Tödliche Schüsse auf McFit-Parkplatz: Neue Details zum schrecklichen Vorfall

Hamburg - Am Freitag fallen Schüsse auf einem belebten Parkplatz in Hamburg-Steilshoop. Ein 26-Jähriger stirbt noch vor Ort.

An diesem Fahrzeug wurde der 26-Jährige erschossen.
An diesem Fahrzeug wurde der 26-Jährige erschossen.  © DPA

Das wissen wir über die Tat: Es ist etwa 16.20 Uhr, als auf dem Parkplatz an der Steilshooper Allee die tödlichen Schüsse von mehreren Zeugen zu hören sind.

Nach Angaben der Polizei befand sich das Opfer zur Tatzeit an seinem Auto, das hinter dem McFit-Studio stand.

Tatverdächtig ist ein 23 Jahre alter Deutsch-Afghane, sagte ein Polizeisprecher noch am späten Donnerstagabend. Nach derzeitigen Erkenntnissen habe der Mann aus einer Schusswaffe mehrfach auf den 26-Jährigen gefeuert.

Anschließend sei er mit einem Auto geflohen, konnte aber wenig später auf dem Jahnring in Hamburg-Winterhude vorläufig festgenommen werden. Der 26-Jährige erlag wenig später trotz notärztlicher Versorgung am Tatort seinen Verletzungen.

Die Hintergründe der Tat seien noch unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen. Auch in welcher Beziehung der mutmaßliche Täter und das Opfer zueinander standen, ist nicht bekannt. Die Polizei vermutet die Hintergründe der Tat aber in der organisierten Kriminalität.

Das Hamburger Abendblatt berichtet von einem "Konflikt im Hamburger Rotlichtmilieu". Augenzeugen gegenüber, sollen Angehörige des Opfers noch am Tatort Rache geschworen haben.

An der Verfolgung des 23-Jährigen waren nach Polizeiangaben mehrere Polizeiwagen und ein Polizeihubschrauber beteiligt. Am späten Abend war die Polizei noch mit der Spurensuche beschäftigt. Dabei sei auch ein 3D-Laserscanner eingesetzt worden.

Update, 10.51 Uhr: Der Tatverdächtige soll noch im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden. Das sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Samstag.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0