Frau beißt auf McDonald's-Burger und erlebt böse Überraschung

Sydney (Australien) - Eine Frau in Australien kaufte sich und ihrer Nichte (3) einen Burger. Doch es stellte sich als verhängnisvoller Fehler heraus.

Das Unglück geschah bei einem McDonald's in Sydney (Symbolbild).
Das Unglück geschah bei einem McDonald's in Sydney (Symbolbild).  © TAG24/Max Patzig

Ada Teaupa war am vergangenen Mittwoch mit ihrer Nichte in Sydney unterwegs und kam irgendwann nicht mehr drum herum, etwas zu essen.

Die beiden sind deshalb in die nächstbeste Burgerbude, was in diesem Fall das McDonald's-Restaurant an der Ecke Hoxton Park Road und Lyn Parade im Stadtteil Cartwright war.

Doch das stellte sich rasch als gewaltiger Fehler heraus: Denn Ada Teaupa fragte nach der Bestellung zuerst ihre Nichte, ob sie schon Hunger hätte und einen "Chicken and Cheese"-Burger wollte, wie die australischen 7 News berichteten.

Doch die Dreijährige wollte noch nichts essen. Den Burger verschlang also die verantwortungsbewusste Tante direkt selbst.

Wie auf Fotos zu sehen ist, die sie auf Facebook lud, enthielt dieser Burger aber eine gefährliche Metallstange. Teaupa biss direkt darauf und dachte, ihr Zahn würde abbrechen, wie sie auf Facebook schrieb.

Zu 7 News sagte sie: "Ich fühlte, wie mein Zahn in etwas Hartes biss und dachte 'Oh nein, das ist Glas'." Ihr nächster Gedanke galt anschließend ihre kleine Nichte: "Sie hätte es beißen können."

Sie hatte große Sorge und brachte den restlichen Burger sofort zurück in die Filiale. Der Chef schien sichtlich verwirrt zu sein. Er bot ihr deshalb nur einen Ersatz-Burger an, doch Teaupa verlor direkt den Appetit und lehnte das Angebot ab.

McDonald's ermittelt in der Angelegenheit

Der australische Nachrichtensender fragte in der McDonald's-Zentrale nach, wie so etwas passieren könne. Eine Antwort hatten die Verantwortlichen jedoch nicht zur Stelle.

"Wir sind enttäuscht, dass dies passiert ist", erklärte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage von 7 News. "Wir nehmen die Lebensmittelsicherheit sehr ernst und verfügen über strenge Prozesse und Systeme. Derzeit läuft eine Untersuchung mit dem Restaurant."

Erst im vergangenen Juni verkaufte ein McDonald's in Upper Coomera (ebenfalls Australien) einen rohen Burger. Im März desselben Jahres wurde in Taiwan ein Burger bei McDonald's verkauft, in dem ein Nagel steckte. Solche Fälle sind also scheinbar keine Seltenheit.

Der Facebook-Post mit dem Metall-Burger

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0