Flensburg-Punkte kannst Du morgen online einsehen

TOP

Zwei Kleinkinder sterben nach Heizkörper-Unfall

NEU

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

NEU

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
12.687

McDonald's-Raub: Hier wird das Fluchtauto aus der Elbe gefischt!

Bannewitz - Am Sonntagabend wurden die Mitarbeiter der McDonalds-Filiale in Bannewitz von zwei Männerns mit vorgehaltener Waffe bedroht und ausgeraubt.
Die vier Mitarbeiter erlitten einen Schock, blieben aber körperlich unverletzt.
Die vier Mitarbeiter erlitten einen Schock, blieben aber körperlich unverletzt.

Bannewitz - Am Sonntagabend wurden Mitarbeiter der McDonalds-Filiale in Bannewitz von zwei Männern mit vorgehaltener Waffe bedroht und ausgeraubt.

Wie die Polizei Dresden am Montagvormittag bekannt gab, ereignete sich der Zwischenfall am Sonntag gegen 23:45 Uhr. Auf der Boderitzer Straße betraten zwei maskierte Männer (zwischen 20 und 25 Jahre alt) das Fastfood-Restaurant.

Mit gezückter Pistole zwangen sie drei Mitarbeiter (männlich 28, weiblich 24 und 52), sich auf den Boden zu legen.

Der vierte anwesende Mitarbeiter (33) musste einen der Täter ins Büro begleiten und das Bargeld aushändigen. Außerdem verlangten die Räuber die Schlüssel für seinen Hyundai.

Der Wagen wurde am Montagmorgen aus der Elbe gefischt.
Der Wagen wurde am Montagmorgen aus der Elbe gefischt.

Um ungestört fliehen zu können, sperrten die beiden Männer die vier Mitarbeiter in einen Kühlraum. Dann flüchteten sie mit mehreren Tausend Euro Bargeld und dem erbeuteten Fahrzeug.

Die Angestellten erlitten einen Schock, blieben aber körperlich unverletzt. Gäste hielten sich zum Tatzeitpunkt nicht mehr im Laden auf.

Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen, bittet nun auch die Bevölkerung um Mithilfe.

Die beiden Täter sind zwischen 20 und 25 Jahre alt, sprachen sächsisch.

Einer von ihnen ist von kräftiger Statur bei einer Größe von 185 bis 190 cm. Die zweite Person ist zwischen 170 und 175 cm und deutlich dicker. Das Fluchtfahrzeug ist ein grauer Hyundai i20 mit Meißner Kennzeichen.

Just dieses Auto trieb am Morgen bei Radebeul in der Elbe, nur die Räder schauten noch aus dem Wasser. Die Feuerwehr fischte es am Morgen aus dem Fluss.

Jetzt werden von der Polizei Spuren gesichert, um Hinweise auf die Täter zu finden.

Wer kann Angaben zu den Tätern, ihrem Aufenthaltsort oder den Ereignissen der Tatnacht machen? Hinweise nimmt die Polizei Dresden unter 0351/483 22 33 entgegen.

Fotos: Roland Halkasch, Christian Suhrbier, imago/Sven Simon

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

NEU

Während epileptischem Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

NEU

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

NEU

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

NEU

Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

3.175

Polizist vor Polizeiwache erschossen

3.857

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

8.603

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

574

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

1.637

Frau aus Achterbahn geschmissen, weil ihre Brüste zu groß sind

2.746

Wegen falschem Alarm! Schwanen-Paar umsonst getötet

1.070

Verkehrsbetriebe verbieten geköpfte Krokos an Bussen

2.310

Wird ihr das Lachen vergehen? Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht!

2.221

Gina-Lisa Lohfink: Schämt ihr Freund sich für sie?

2.573

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

2.729

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

2.113

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

10.091

CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

944

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

6.598

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

522

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

17.905

So heftig knallt es zwischen Fußball-Fans von Kiew und Besiktas

5.235

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

3.613

Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

14.186
Update

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

6.875

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

4.173

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

734

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

1.529

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

9.403

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

3.205

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

8.069

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

613

Ex fuhr aus Rache beide Kinder tot! So tapfer kämpft sich die Mutter durchs Leben

11.452

Was eine Frau über ihren Mitbewohner herausfand, ist einfach widerlich

18.505

Vural Öger: "Höhle der Löwen"-Star meldet Privatinsolvenz an 

5.056

Jetzt startet auch Soundcloud Abo-Dienst in Deutschland 

692

Trump entlässt Mitarbeiter wegen Verbreitung von irren Clinton-Gerüchten 

2.396

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten 

4.860

Fünf Fehler, die Heizen richtig teuer machen

10.360

Das steckt hinter Lewandowskis "Lutschfinger-Torjubel"

1.742

Eisscheibe fällt von Brummi und durchbricht Auto-Frontscheibe

6.659

Mindestens 90 Tote bei Erdbeben in Indonesien 

546

Tennisprofi Djokovic und Trainer Becker trennen sich

1.950