Geldautomat gesprengt: Scheine liegen auf der Straße, Täter auf der Flucht

Meerane - In der Äußere Crimmitschauer Straße in Meerane wurde in der Nacht zu Samstag ein Geldautomat gesprengt.

Der Automat wurde komplett zerstört.
Der Automat wurde komplett zerstört.  © Andreas Kretschel

Gegen 4.30 Uhr sprengten die unbekannten Täter in der Sparkassen-Filiale den Automat mit einer Gasflasche. Dabei wurde auch eine Tür herausgerissen. Die Geldscheine flogen auch auf die Straße.

Mehrere Personen, die sich zum Tatzeitpunkt im Nachbargebäude befanden, hörten den Knall und liefen auf die Straße. Dort sahen sie offenbar die Täter und riefen die Polizei. Die unbekannten Täter konnten in einem Auto flüchten.

In der Filiale wurde ein Trümmerfeld hinterlassen. Die Polizei hat den Tatort weiträumig abgesperrt und die Ermittlungen aufgenommen.

Nach Attacke auf Ehefrau: Vater will sich und seine drei Kinder verbrennen
Polizeimeldungen Nach Attacke auf Ehefrau: Vater will sich und seine drei Kinder verbrennen

Erst am 07.11.2018 wurde ein Geldautomat in einer Commerzbank Filiale auf der Poststraße in Meerane gesprengt (TAG24 berichtete).

Update 15.52 Uhr:

Zeugen beobachteten vier Personen, die mit einem silbergrauen Audi RS6 ohne amtliche Kennzeichen flüchteten. Die Polizei sucht unter Telefon 03754284480 nach weiteren Hinweise zur Tat, zu den Tätern und zum Verbleib des Audis.

Die Polizei hat den Tatort weiträumig abgesperrt und die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei hat den Tatort weiträumig abgesperrt und die Ermittlungen aufgenommen.  © André März
Zeugen riefen sofort nach dem Knall die Polizei.
Zeugen riefen sofort nach dem Knall die Polizei.  © Andreas Kretschel

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: