Wildschweine verwüsten Sportplatz: Kommen die Tiere durch dieses Loch auf den Rasen?

Meerane - Seit Anfang November verwüsten immer wieder Wildschweine einen Sportplatz in Meerane. Der Rasen ist mittlerweile nur noch ein Acker.

Offenbar gelangen die Wildschweine durch dieses Loch im Zaun in das Stadion.
Offenbar gelangen die Wildschweine durch dieses Loch im Zaun in das Stadion.  © Andreas Kretschel

Den ersten Besuch statteten die Tiere dem Richard-Hofmann-Stadion bereits Ende Oktober ab. Seit Anfang November sind die Schwarzkittel beinahe regelmäßig zu Gast.

Wie auf aktuellen Fotos zu sehen ist, ist der Rasen mittlerweile großflächig Zerstört. Tiefe Furchen ziehen sich durch das Grün und Erdklumpen liegen herum.

Auch vor der Rasenfläche rund um die Sprunggrube haben die Tiere nicht Halt gemacht und auch dort alles umgewühlt.

Offenbar gelangen die Tiere durch ein Loch im Zaun immer wieder auf das Sportgelände.

Meeranes Bürgermeister Lothar Ungerer kündigte bereits vergangene Woche an, dass man mach einer kurzfristigen Lösung suche, um das Eindringen der Tiere zu verhindern. Rund um das Gelände soll ein neuer Zaun gebaut werden. Wenn dieser steht, dann wird auch der Rasenplatz saniert (TAG24 berichtete).

"Das Aufbringen von Rollrasen ist eine Möglichkeit; möglicherweise ist aufgrund der Größe der betroffenen Bereiche aber auch eine komplette Erneuerung nötig", so das Stadtoberhaupt. Der Platz soll im Frühjahr 2020 wieder bespielbar sein.

Auch der Rasen rund um die Sprunggrube ist zerstört.
Auch der Rasen rund um die Sprunggrube ist zerstört.  © Andreas Kretschel
Der Rasen ist inzwischen nur noch ein Acker.
Der Rasen ist inzwischen nur noch ein Acker.  © Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0