Frau wird von anfahrender Straßenbahn erfasst und stirbt

Meerbusch/Düsseldorf – Am Donnerstagabend (13. Dezember) gab es in Meerbusch-Büderich einen schweren Unfall an einem Bahnübergang. Eine Frau (84) erlitt schwerste Verletzungen.

Die Frau (84) wurde durch den Zusammenstoß mit der Bahn auf den Boden geschleudert.
Die Frau (84) wurde durch den Zusammenstoß mit der Bahn auf den Boden geschleudert.  © Daniel Bothe

Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei hatte sich die 84-Jährige gegen 18.20 Uhr dem Bahnübergang Landsknecht genähert. Obwohl die Schranken heruntergelassen waren und die Signalanlage ihr "rot" zeigte, betrat die Frau die Gleise.

Eine anfahrende Straßenbahn konnte den Zusammenstoß trotz einer wohl veranlassten Notbremsung nicht vermeiden und erwischte die Seniorin, wodurch diese zu Boden geschleudert wurde.

Durch den Sturz wurde die Frau lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Der Bahnfahrer wurde seelsorgerisch betreut. Unter den Fahrgästen in der Bahn gab es laut Informationen von TAG24 keine Verletzten.

Die Unfallstelle musste für die Dauer der Aufnahme gesperrt werden. Ein Unfallaufnahmeteam der Polizei war vor Ort. Dadurch kam es zu Beeinträchtigungen im Feierabendverkehr.

Die genauen Umstände des Unfalls sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Update, 17.08 Uhr: Rentnerin erliegt Verletzungen

Die 84-Jährige ist nach dem Straßenbahnunfall gestorben.

Wie die Polizei mitteilte, hatte die Frau am Donnerstagabend einen Übergang trotz Rotlichtsignals und geschlossener Schranken betreten. Eine von einem Haltepunkt in der Nähe losfahrende Straßenbahn erfasste sie und schleuderte sie zu Boden.

Die Rentnerin kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, wo sie am Freitag starb, wie es hieß. Die Ursache soll noch ermittelt werden.

Das Unglück ereignete sich am Bahnübergang der Haltestelle "Landsknecht" in Meerbusch.
Das Unglück ereignete sich am Bahnübergang der Haltestelle "Landsknecht" in Meerbusch.  © Daniel Bothe

Titelfoto: Daniel Bothe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0