Tierquälerei! 16 Meerschweinchen in Pappkarton ausgesetzt

Tierheimleiterin Marika Schreiber (28) sucht neue Besitzer für 16 ausgesetzte Meerschweinchen.
Tierheimleiterin Marika Schreiber (28) sucht neue Besitzer für 16 ausgesetzte Meerschweinchen.

Von Bernd Rippert

Chemnitz - Was für eine Gemeinheit! Ein Tierquäler setzte 16 Meerschweinchen in zwei Umzugkartons nahe der Annaberger Straße in einem Graben aus.

Zum Glück entdeckte ein Passant die Tierchen am Abend. Jetzt warten die kleinen Racker im Tierheim Röhrsdorf auf neue, liebevolle Besitzer.

„Ich kann das nicht fassen“, sagt Tierheimleiterin Marika Schreiber (28). „Die aus Südamerika stammenden Meerschweinchen wären bei der Kälte zum Tode verurteilt gewesen, hätte sie nicht dieser Tierfreund gefunden und uns informiert.“

Die 16 Männchen und Weibchen, meist Jungtiere, stammen vermutlich aus einem Privathaushalt. „Dem Besitzer dürfte der viele Nachwuchs über den Kopf gewachsen sein“, vermutet Marika Schreiber. „Dabei kann sich jeder Tierbesitzer in Not an ein Tierheim wenden.“

„Zum Glück melden sich bei Facebook ganz viele Menschen, die den Meerschweinchen helfen wollen“, sagt Marika Schreiber. „Schaun wir mal, ob die alle ihre Versprechen auch halten und am Sonnabend zu uns kommen.“

Abgabe der Tierchen ist aber nur paarweise – außer bei Besitzern, die schon ein Meerschweinchen besitzen.

Mit diesem Facebook-Post sucht das Tierheim nach Hilfe.
Mit diesem Facebook-Post sucht das Tierheim nach Hilfe.

Foto: Bernd Rippert


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0