Mega-Aussetzer nach 13 (!) Sekunden: Keeper sorgt nach Blackout für Rot-Rekord!

Konya - Torwart Serkan Kirintili wird dieser Abend wohl noch eine Weile im Gedächtnis kleben bleiben. Beim Montagabend-Spiel seines Teams Konyaspor gegen Yeni Malatyaspor (0:2) hat er sich nämlich in den Geschichtsbüchern der türkischen Süper Lig verewigt.

In der Regel packt Kirintili nur in den erlaubten Bereichen zu.
In der Regel packt Kirintili nur in den erlaubten Bereichen zu.  © DPA/EPA/TOLGA BOZOGLU

Konyaspor lag vor dem Spiel mit zwölf Punkten aus sieben Spielen auf Rang vier in der Süper Lig. Dementsprechend empfing man leicht favorisiert die Gäste aus Ostanatolien vor eigener Kulisse.

Das Duell der Tabellen-Nachbarn endete für einen Spieler jedoch bereits nach unfassbar kurzen 13 Sekunden! Der Unglücksrabe: Keeper Serkan Kirintili.

Grund hierfür, war ein Mix aus Blackout, schwacher Antizipation und wohl etwas blindem Aktionismus.

Scheinbar überrascht von einem langen Ball aus der gegnerischen Hälfte und dem durchaus schnellen Gästestürmer Adis Jahovic (32), eilte er aus seinem Tor und wollte den Angriff unterbinden. Was er auch tat, dumm nur, dass er bei seiner Rettungstat buchstäblich daneben griff.

Zwar fing er den langen Ball gekonnt ab, doch schien ihm in diesem Moment völlig entgangen zu sein, dass er sich außerhalb seines Strafraums befand. Fehlender Orientierungssinn macht wohl auch vor Fußballprofis keinen Halt.

Und so wie er das Spielgerät abfing, fuhr ihm der Schock in die Glieder. Er ließ den Ball sofort wieder fallen, doch der Schiedsrichter sah seinen Fauxpas natürlich und zeigte dem Pechvogel prompt den roten Karton.

Glatt Rot nach 13 Sekunden, das gab's noch nie in der Türkei: Rekord!

Beinahe fassungslos über sich selbst verließ der 34-Jährige ohne zu Lamentieren das Spielfeld - auch das ist bei Platzverweisen im Fußball nicht unbedingt handelsüblich.

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0