Linksextreme am Siedepunkt: Gewalt nimmt weiter zu!

In Berlin sind wieder verstärkt Linksextremisten und Linksautonome aktiv.
In Berlin sind wieder verstärkt Linksextremisten und Linksautonome aktiv.  © DPA

Berlin - Die Bilder von den Ausschreitungen beim G20-Gipfel haben wir alle noch deutlich vor Augen. Jetzt wurde der Bericht des Berliner Verfassungsschutzes von 2016 veröffentlicht. Demnach sind Gewalttaten durch Islamisten und Linksextremen deutlich angestiegen.

In Berlin sind wieder verstärkt Linksextremisten und Linksautonome aktiv. Unter ihnen ist auch die Zahl der gewaltbereiten Linksradikalen zuletzt leicht gestiegen. Insgesamt zählt der Verfassungsschutz 2790 Linksextremisten, 970 davon seien gewaltbereit.

Die Islamisten und Salafisten erhielten hingegen weiter starken Zulauf. Insgesamt seien 1890 Menschen islamistisch orientiert, 840 davon gehören zu den Salafisten, von denen seien wiederum 380 gewaltbereit, also potenziell sehr gefährlich.

Bei den Rechtsextremisten blieb die Zahl nach Jahren des Anstiegs zuletzt unverändert. 1450 Menschen werden diesem Spektrum zugeordnet, gewaltorientiert seien davon 700.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0