Mehrere Streifenwagen im Einsatz: Bewohner gehen in Asylunterkunft aufeinander los

Laubach - Eine handfeste Auseinandersetzung zweier Bewohner einer Asylunterkunft im mittelhessischen Laubach hat am Dienstag einen Einsatz mit mehreren Streifenwagen der Polizei notwendig gemacht.

Gleich mehrere Streifenwagen mussten vor der Laubacher Asylunterkunft anrücken (Symbolbild).
Gleich mehrere Streifenwagen mussten vor der Laubacher Asylunterkunft anrücken (Symbolbild).  © 123RF

Das berichtete ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelhessen am späten Dienstagnachmittag. Gegen 13.30 Uhr seien die Einsatzkräfte an der Unterkunft in der Laubacher Bahnhofstraße angerückt, meldete der Polizeisprecher weiter.

Grund dafür war eine gemeldete Schlägerei zwischen einem 21- und einem 27-jährigen Bewohner der Einrichtung. Laut ersten Informationen solle der ältere der beiden Männer, ein Asylbewerber aus Syrien, auf den afghanischen Asylbewerber losgegangen sein und habe ihn geschlagen. Daraufhin eskalierte die Situation.

Im weiteren Verlauf solle der 27-Jährige in der Unterkunft weiter randaliert und einen vor dem Gebäude geparkten Pkw beschädigt haben. Der mutmaßliche Verursacher der Schlägerei wurde von der Polizei festgenommen, nach Abschluss der routinemäßigen Maßnahmen jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt.

Hinweise zum genauen Ablauf der Geschehnisse nimmt die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430 entgegen.

Anlass für den größer angelegten Polizeieinsatz war eine Schlägerei zwischen zweier Bewohner der Unterkunft (Symbolbild).
Anlass für den größer angelegten Polizeieinsatz war eine Schlägerei zwischen zweier Bewohner der Unterkunft (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0