Mehrere Tonnen tote Fische: Dafür sind wohl zwei Mitarbeiter verantwortlich

Heilbronn - Die Polizei hat zwei Mitarbeiter ermittelt, die mutmaßlich für das Fischsterben in der Schozach in Ilsfeld (in der Nähe von Heilbronn) verantwortlich sind.

Feuerwehrleute holen mit einem Kescher vergangenen Freitag tote Fische aus der Schorzach.
Feuerwehrleute holen mit einem Kescher vergangenen Freitag tote Fische aus der Schorzach.  © DPA

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei stieß ein Staplerfahrer einer Spedition vergangenen Donnerstag mit einem Zinken des Gabelstaplers gegen einen Flüssigkeitscontainer mit einem Fassungsvolumen von 1000 Liter, teilt die Polizei mit. Durch einen Entwässerungsschacht gelang die Flüssigkeit in den Bach.

Der 31-Jährige und sein Kollege meldeten weder der Firmenleitung noch der Umweltbehörde den Vorfall. Interne Recherchen der Firma führten schließlich zu den beiden Mitarbeitern.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Gewässerverunreinigung aufgenommen.

Tote Fische liegen vergangenen Freitag in einer Tonne der Feuerwehr Heilbronn.
Tote Fische liegen vergangenen Freitag in einer Tonne der Feuerwehr Heilbronn.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0