DJ Aviciis Familie verrät in traurigem Brief die Todes-Umstände Top Ist das der wahre Grund für Heiko Lochmanns "Let's Dance"-Aus? Top Sex-Workshop an Uni: Studentinnen lernen Selbstbefriedigung Top Gigantische Rauchsäule über Zürich: UBS-Bank steht in Flammen! Top Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 32.026 Anzeige
2.117

Hitzige Debatte um "Mein Kampf" an Sachsens Schulen

Dresden - Finger weg oder doch reinschauen!? Weil ab Freitag Hitlers "Mein Kampf" öffentlich zugänglich ist, darf es theoretisch auch an Schulen behandelt werden. Die große Debatte in Sachsen.
Das heiße Eisen: einmal neu und kritisch kommentiert, einmal alt mit Cover-Foto.
Das heiße Eisen: einmal neu und kritisch kommentiert, einmal alt mit Cover-Foto.

Dresden - Finger weg oder doch reinschauen!? Weil ab Freitag Hitlers "Mein Kampf" öffentlich zugänglich ist, darf es theoretisch auch an Schulen behandelt werden. Die große Debatte in Sachsen.

Fach-Ministerin Brunhild Kurth (61, CDU) informiert zum Thema: "Neben den genehmigten Schulbüchern und Literaturempfehlungen macht das Sächsische Kultusministerium keine Vorgaben zur Bücherwahl im Unterricht."

Es liege beim Lehrer, ob er diese nunmehr kommentierte Fassung in seinen Unterricht einbezieht.

Kurth, selbst Pädagogin, vertraut den Kollegen: "Unsere Lehrer haben eine hervorragende Ausbildung und das nötige pädagogisch-didaktische Rüstzeug, um Inhalte dieses Buches verantwortungsvoll mit den Schülern zu besprechen."

Sachsens Schulministerin Brunhild Kurth (61, CDU) vertraut den Kollegen beim verantwortungsvollen Umgang mit der Hassschrift.
Sachsens Schulministerin Brunhild Kurth (61, CDU) vertraut den Kollegen beim verantwortungsvollen Umgang mit der Hassschrift.

Immer mit der klaren Zielstellung: "Die NS-Ideologie zu entlarven, Schüler gegen Rechtsextremismus stark zu machen und sie zu Persönlichkeiten zu erziehen, die der Ideologie des Nationalsozialismus und allen anderen extremistischen Tendenzen sowie Gewaltherrschaften entschieden entgegen treten."

Anlass der Debatte sind ein historisches Datum und das Urheberrecht. Hitler starb 1945, seit 1946 lagen die Rechte am Buch beim Land Bayern - bis sie nach 70 Jahren Ende 2015 ausliefen.

Wichtige sächsische Verbände sagen nun: "Ein offensiver Umgang damit ist wichtig. Auch um sagen zu können: ,Schaut mal, was für ein Blödsinn drin steht‘", sagt zum Beispiel Frank Haubitz (58), Vorsitzender des Philologenverbandes Sachsen (1670 Mitglieder).

Sächsischen Schülern soll die kommentierte Ausgabe nicht vorenthalten bleiben.
Sächsischen Schülern soll die kommentierte Ausgabe nicht vorenthalten bleiben.

"Das ist viel effektiver, als wenn man einen Schüler allein mit dem Werk im stillen Kämmerlein sich selbst überlässt."

Der Lehrer führt mit Gymnasium in Dresden-Klotzsche selbst eine Schule.

Die Landesvorsitzende der Lehrergewerkschaft GEW, Ursula-Marlen Kruse (58), sagt: "Man muss den Text nicht zwingend kennen, um die Zeit des Nationalsozialismus bewerten zu können." Aber wenn das Buch schon überall erhältlich ist, vor allem online, müsse es auch pädagogisch behandelt werden. Auch sie ist sich sicher, dass Sachsens Lehrer damit verantwortungsvoll umgehen.

Der Landes-Schülerrat Sachsen (LSR) hingegen warnt vor kurzfristigem Handeln. Ziel dürfe es nicht sein, diese fragwürdige Literatur sofort zum Thema in der nächsten Geschichtsstunde zu machen. Die kommentierte Ausgabe von "Mein Kampf" sei ohnehin nur für die höheren Klassenstufen - bestenfalls in der Oberstufe - als Lehrinhalt zu gebrauchen.

Frank Haubitz (57) ist Vorsitzender des Philologenverband es Sachsen. Im Hauptberuf leitet er ein Gymnasium.
Frank Haubitz (57) ist Vorsitzender des Philologenverband es Sachsen. Im Hauptberuf leitet er ein Gymnasium.

Der Nationalsozialismus und seine Ideologie werde in Sekundarstufe I behandelt. Doch dort fehlt vielen Schülern das ausreichende Hintergrundwissen, um das Buch vollumfänglich einschätzen zu können, schätzt der Schülerrat ein.

"Schüler in Sekundarstufe II sollten die pädagogisch begleitete Möglichkeit erhalten, sich mit wenigen annähernd verständlichen Auszügen zu beschäftigen. Parallel dazu müssen die Lehrer noch einmal die unmenschliche Ideologie und Taten unter der Führung des Autors aufzeigen sowie aufkommende Fragen sensibel und mit Beispielen aus dieser Zeit beantworten.

,Mein Kampf‘ darf nicht der zentrale Maßstab für die Behandlung von Nationalsozialismus und Rassenlehre sein, sondern sollte nur als optionales Anschauungsmaterial angesehen werden."

Zugleich lobt der LSR-Vorsitzende Friedrich Roderfeld: "Wir begrüßen, dass die wissenschaftlich kommentierte Version von ,Mein Kampf‘ nun auch im Geschichtsunterricht eingesetzt werden kann. Dennoch muss klar sein, dass dieses Werk allenfalls eine Ergänzung bei der Aufklärung zum Nationalsozialismus in der Oberstufe darstellen darf und sollte nicht, wie es Mecklenburg-Vorpommern plant, verpflichtend im Unterricht behandelt werden."

Und der Direktor der die Landeszentrale für politische Bildung (SLpB), Frank Richter sagt: "Für die Beschäftigung mit Hitlers Schrift ,Mein Kampf‘ gilt, was für alle Quellen – besonders aus der Zeit des Nationalsozialismus – gilt, nämlich eine kritische Auseinandersetzung und eine historische Einordnung. Eine kommentierte Neuausgabe kann nützlich sein für das historische Lernen und für das Erkennen der Gefahren, die vom rassistischen, faschistischen und antisemitischen Denken ausgehen. Die Landeszentrale wird bald eine Diskussion zum Umgang mit Hitlers Buch organisieren."

Die Bundeszentrale für politische Bildung habe ein Themenheft zur Auseinandersetzung mit "Mein Kampf" im Angebot. Das stehe auf der Homepage zum Download bereit.

Darum geht es: Das neue Buch ist eine kommentierte Ausgabe, die im Auftrag des Instituts für Zeitgeschichte München - Berlin entstand. Titel: "Hitler, Mein Kampf. Eine kritische Edition", ISB-Nummer: 978-3-9814052-3-1, 59,00 Euro. 2000 Seiten.

Die Urversion von "Mein Kampf" entstand 1924 bis 1926 in zwei Bänden.

Fotos: Petra Hornig (1), imago/Jochen Tack (1), Ove Landgraf (1), dpa/Matthias Balk (1), PR (1)

Freizügige Videos von jungen Mädchen: Schwere Vorwürfe gegen diese App Neu Verging sich Opa an neunjähriger Enkelin und ihren Freundinnen? Neu Dubiose Parteispenden: Bundestag wollte sich der Kontrolle entziehen Neu Allergiker aufgepasst! Kaufland ruft diese Putensteaks zurück Neu
Krasse Veränderung! So sah GNTM-Klaudia noch vor wenigen Jahren aus Neu Hunderte Thailänder nach Deutschland zur Prostitution eingeschleust: Paar verhaftet Neu
Bauer sucht Frau: Soo süße News bei Anna und Gerald Neu Geschlagen und begrapscht? Sex-Angriff war frei erfunden Neu Nach Suff in Dubai: Bikini-Anwältinnen droht Knast 1.972 Tödlicher Segelflugzeug-Absturz: Experten geben Hinweise zum Unfall 78 "Ich musste oft weinen!" Welche Rolle spielt Pietro auf Sarahs neuem Album? 968 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 153.004 Anzeige Polizei liefert sich hollywood-reife Verfolgungsjagd mit Autodieb 78 So süss! Vier Wanderfalken-Babys geschlüpft 71 Wenn Deine Zähne so aussehen, solltest Du das hier lesen! 17.021 Anzeige Essen wir bald alle Insekten und Würmer? 268 Pegida-Aktivist hetzte gegen kriminelle Ausländer: Jetzt ist er selbst einer 298 Vorsicht Schusswaffe! Er soll zwei Bandidos niedergeschossen haben 1.793 Schon wieder Neugeborenes ausgesetzt: Diese Decke soll zur Mutter führen 2.384 Kanye West verliert nach Trump-Aussage zehn Millionen Fans 1.562 CDU-Politiker fordert: Kein Hartz IV für Empfänger unter 50 Jahren! 4.005 Wegen diesem Video ermittelt nun die Polizei 5.222 NSU-Mordserie: Hamburg hängt bei Aufklärung noch hinterher 51 Fans drehen durch! Matthias Schweighöfer splitternackt auf Instagram 1.565 Absurd: Dieser Verkauf kostet Steuerzahler zehn Milliarden Euro! 577 Kann sie noch tanzen? Ekaterina beim "Let's Dance"-Training verletzt 2.190 Sorge um NRW-Polizeigesetz: Innenminister will bei WhatsApp mitlesen 93 Wie darf das Alter von jungen Flüchtlingen festgestellt werden? 1.238 Verliebte Frühlingsfest-Besuchern sucht ihr Herzblatt: Einen Polizisten 648 Frau mit 9 Kilo Schokolade unter dem Rock erwischt 2.134 16 Jahre nach Schulmassaker: Gutenberg-Gymnasium gedenkt den Opfern 1.020 Horror-Unfall auf der A1: Nichte von SPD-Politiker totgerast! 5.039 Kult-Serie endlich im Free-TV! 3. Staffel von "Babylon Berlin" bekommt mega Geld-Spritze 835 Ganz offiziell! Prinz William wird Harrys Trauzeuge 982 Nach Parkplatz-Streit! Mann (22) wegen Davidstern und Kippa antisemitisch beleidigt 1.045 Dieb fährt mit geklautem Mercedes davon: Dann wird er überrascht 1.923 "Systematisch überfordert": Tausende Asylbescheide werden überprüft 739 Kein Duell: Boateng-Brüder fallen für Bundesliga-Kracher aus 138 Update Vier Meter! 62-Jähriger stürzt von Stalldach 634 Amokfahrt in Münster: Weiteres Opfer stirbt an Verletzungen 1.244 Seit Anfang März vermisst! Jugendliche (16) aus Zirkus verschwunden 656 Köln-Bekenntnis: Torwart Timo Horn geht mit in die zweite Liga! 82 Sie ist keine Unbekannte! Tom Kaulitz mit anderer Frau gesichtet 98.629 Frau tot in "City-Gate"-Baustelle entdeckt: Leiche identifiziert! 359 Mutmaßlicher deutscher Taliban-Terrorist festgenommen 1.056 Verteidiger sehen keine Beweise für Beteiligung Zschäpes an NSU-Verbrechen 637 Update Astronomen machen mysteriöse Entdeckung im All 2.956 Frau macht heimlich Fotos von Model, doch der reagiert anders als gedacht 3.165 Können wir bald mit dem Handy faulen Fisch oder Rauch riechen? 274 Feuerwehrauto verunglückt! Zwei Kameraden schwer verletzt 24.762