Sie schrie um Hilfe: Anwohner retten Frau aus brennender Wohnung

Die Feuerwehr hatte in der stark vermüllten Wohnung zunächst Probleme, den Brandherd zu finden.
Die Feuerwehr hatte in der stark vermüllten Wohnung zunächst Probleme, den Brandherd zu finden.  © News5/Ittig

Meiningen - Eine 63-Jährige konnte in der Nacht zu Dienstag durch aufmerksame Nachbarn aus ihrer brennenden Wohnung gerettet werden.

Kurz vor 2 Uhr sind Anwohner an der Spießenleite durch Hilfeschreie geweckt worden. Auf dem Nachbargrundstück entdeckten sie dichten Rauch, der aus den Fenstern quoll. Sie gingen in das brennende Haus und retteten die Frau. Sie versuchte sich jedoch zunächst gegen die Rettung zu wehren.

Mit einer Rauchgasvergiftung sowie leichten Verbrennungen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr hatte in der stark vermüllten Wohnung zunächst Probleme, den eigentlichen Brandherd zu finden. Nur mit Atemschutz konnten sie sich langsam vortasten und das Feuer löschen. Was den Brand auslöste, ist noch unklar.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: News5/Ittig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0