Meinung zu Chemnitz: Dieses Problem will wohl keiner ansprechen! 46.267
SPD lehnt GroKo-Aus ab und will Gespräche mit der Union Top
Wetterdienst warnt vor Sturmböen: Wie heftig wird's am Adventssonntag wirklich? Top
Heute bei Euronics: Apple AirPods zum mega Preis! 3.490 Anzeige
Duisburg: Mann versteckt seine getötete Frau (26) in einem Koffer Top Update
46.267

Meinung zu Chemnitz: Dieses Problem will wohl keiner ansprechen!

Neben Rassismus muss auch dringend über kriminelle Intensivtäter in Chemnitz gesprochen werden

Während Deutschland über Rassismus und den rechten Mob diskutiert, bleibt ein Thema etwas übrig.

Von Sebastian Günther

Chemnitz - Egal aus welcher politischen Perspektive man schaut, die Zustände in Sachsen verursachen vielerorts nur noch Frust und Kopfschütteln. Frust innerhalb, Kopfschütteln außerhalb des Freistaates.

Der Trauerort in Chemnitz.
Der Trauerort in Chemnitz.

Und bei all der Prügel, die Sachsen jetzt wieder von außen bekommt, wird eines leider zu wenig thematisiert: Es geht hier nicht nur um "rechts" oder "links". Es geht um Kriminalität.

Es gab einen Mord, da, wo in Chemnitz eigentlich das bunte Leben toben müsste.

Mag sein, dass viele Städte und dadurch auch viele Journalisten an solche Kriminalfälle gewöhnt sind. Sie passieren halt, so tragisch es im Einzelfall auch ist. Aber in Chemnitz sind sie in der Form kein Normalfall.

Menschen, die da leben, sind geschockt. Sie haben Angst, fühlen sich unsicher. Natürlich gibt es auch in Chemnitz Kriminalität. Aber eben bisher nicht auf dieser Eskalations-Stufe.

Das relativiert keinesfalls rechte Aufmärsche. Im Gegenteil. Gern und laut muss über Rassismus in Sachsen gesprochen werden. Dringend aber auch über Kriminalität!

Auf der Pressekonferenz wurde kaum über die ursächliche Tat gesprochen.
Auf der Pressekonferenz wurde kaum über die ursächliche Tat gesprochen.

Warum wird von offizieller Seite zu wenig über die Tat selbst gesprochen, um Aufklärung in das große Meer an Spekulationen zu bringen? Es wurde immerhin ein Stadtfest abgesagt. Tausende wurden dadurch zu Betroffenen.

In der einberufenen Pressekonferenz der Chemnitzer Polizei und Staatsanwaltschaft spielte die Tat, die Festnahme und die Täter nur etwa 90 Sekunden lang eine Rolle. Dann verstummt die unsicher wirkende Sprecherin der Staatsanwaltschaft wieder.

Es wäre auch für den anwesenden Minister die Chance gewesen, klarzustellen, dass Kriminalität das Problem sei. Nicht nur die von rechts und links.

Schon zu diesem Zeitpunkt stand fest, was offenbar keiner sagen wollte: Bei den Tätern handelt es sich um Intensivtäter. Mehrfach vorbestraft, unter Bewährung stehend. Es sei also die Frage erlaubt:

Hätte diese Tat verhindert werden können? Ich fürchte: Ja, sie hätte. Denn der Täter stand schon etliche Male vor dem Richter. Und dass, obwohl sein Asylantrag noch nicht entschieden war.

Demo in Chemnitz: Politische Lager nutzen Chemnitz für ihre Zwecke aus.
Demo in Chemnitz: Politische Lager nutzen Chemnitz für ihre Zwecke aus.

Nicht, dass so ein Status irgendwas über einen Menschen aussagt. Aber man geht bei Menschen, die gern hierbleiben und sich integrieren wollen, schon davon aus, dass sie nicht wiederholt gewalttätig werden.

Chemnitz dagegen leidet fast wöchentlich unter Attacken in der Innenstadt. Oft sexueller Motive. Es braucht keine politische Einstellung, um das zu kritisieren.

Es sind eben diese Intensivtäter, die auf alle anderen Migranten ein schlechtes Bild werfen. Gegen die aber nicht entsprechend vorgegangen wird. Seit zwei Jahren sagen Kriminalitätsstatistiken genau das aus. Wann kommt die Reaktion auf diese Zahlen? Sie kam nun auf dem Gehweg in der Chemnitzer Innenstadt.

Ob strategisches Nicht-Integrieren, inkonsequente Justiz oder mangelhafte Abschiebung das Problem verursachen, mag Gegenstand einer Debatte sein. Aber diese wäre dringend zu führen, um die Deutung nicht nur den Rechten zu überlassen. Deren Gebrüll und Verdrehung der Tatsachen ist der Grund, dass die gefühlte Sicherheit der Realität nicht gerecht wird. Und genau die wenigen Intensivtäter machen es den Rechten auch leicht, erfolgreich auf Stimmenfang zu gehen oder Massen bei irgendwelchen Trauermärschen zu mobilisieren.

Die AfD und andere rechte Gruppierungen werden nun wieder etliche Kundgebungen in Chemnitz halten, unter dem angeblichen Motiv der Trauer.

Rechte brüllten in Chemnitz radikale Parolen. Mit Trauer oder Anteilnahme hat das nichts zu tun.
Rechte brüllten in Chemnitz radikale Parolen. Mit Trauer oder Anteilnahme hat das nichts zu tun.

Der Minister hätte auf einer der Pressekonferenzen sagen können, dass es ein Fehler war, immer mehr Polizeistellen abzubauen. Dass Beamte zahlenmäßig so unterlegen sind, nicht mal mehr Hitlergrüße ahnden zu können. Geschweige denn, den Intensivtätern Herr zu werden.

Kann man durch falsche Politik und Kommunikation Menschen in die Arme rechter Seelenfänger treiben? Offensichtlich ja. Denn Chemnitz ist nicht voller Nazis. Im Gegenteil. Viele wurden von Rechten instrumentalisiert.

Ihre Trauer und ihre Wut wurden von Populisten ausgenutzt, Stimmung zu machen. Und sie sind in die Falle getappt, waren plötzlich Teil einer Veranstaltung, auf der Sachen skandiert wurden, für die keinesfalls eine Mehrheit in Chemnitz steht. Wir erinnern uns: Bei Veranstaltungen von CEGIDA in Chemnitz kamen nur wenige Hundert zusammen.

Bei kritischen Lagen war es in Regierungskreisen bisher typisch sächsisch, Gras darüber wachsen zu lassen. Doch schon nächstes Jahr ist Wahl. Sachsen droht unregierbar zu werden. Denn Gras wächst nicht schneller, auch wenn man in der Staatskanzlei noch so stark daran zieht.

Fotos: Uwe Meinhold, Sven Gleisberg, DPA

Dieses Hotel im Spreewald ist ein Geheimtipp für Kurzentschlossene 18.741 Anzeige
Feuerwand rollt unkontrolliert auf Sydney zu Top
Nach Geldwäsche-Razzia: Millionen-Bußgeld für Deutsche Bank! Neu
Geniale Technik bis zu 42% günstiger! Diese Produkte gibt's bis Samstag in Hildesheim 7.018 Anzeige
Gas-Explosion in Hochhaus: Fünf Menschen gestorben Neu
Herzzerreißend: Junge (5) bringt Kindergarten-Gruppe zu seiner Adoption mit Neu
Diese heiße Show kommt auch in Deine Stadt (wenn Du Glück hast) 18.240 Anzeige
Beeindruckendes Kunstwerk! Künstler baut Verkehrsstau aus Sand Neu
Betrieb auf Elektro-Autobahn startet mit deutlicher Verzögerung Neu
Möbel Höffner in Cottbus überrascht seine Kunden mit dieser Aktion! Anzeige
Mann benutzt Katze als Kehrschaufel, weil sie Dreck gemacht hat Neu
Katze kurz vorm Tod gerettet, dann staunen ihre Retter Neu
Nikolaus in misslicher Lage: Polizist greift helfend ein Neu
Habt Ihr Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? Anzeige
WhatsApp-Gruppe wird angehenden Lehrern zum Verhängnis! Neu
Welcher GZSZ-Star verbirgt sich hinter diesem Kinderfoto? Neu
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.363 Anzeige
Mann wirft Hund zum Sterben von Brücke: Jetzt geht er gegen Haftstrafe vor! Neu
Verstoßener Hund läuft verzweifelt Familie nach 1.630
Ganzes Dorf in Angst: Über 50 Eisbären belagern Ortschaft 1.069
Hungriger Kannibale: Mann köpft Frau und isst ihr Gehirn mit Reis 1.240
Offiziell: Esken und Walter-Borjans neues SPD-Führungsduo: Wackelt jetzt die GroKo? 202
Legendäre US-Rockband kommt 2020 für ein einziges Konzert nach Deutschland 1.177
Was macht dieser Schwibbogen auf dem Windrad? 7.730
Jason Derulo postet krasses Penis-Bild, Instagram löscht es immer wieder 5.451 Update
VfB-Sportchef Hitzlsperger: Das hat sich nach seinem Coming-out geändert 441
Crash mit Gespann: Mann bremst, da überschlägt sich sein Anhänger! 929
Mega-Talent Haaland wird Wechsel zu RB Leipzig empfohlen 922
Über 6 Stunden tot: Ärzte erwecken Frau wieder zum Leben 4.480
Mann liegt leblos auf Parkbank: Polizei veröffentlicht Foto der Leiche 2.130
Horror in München: Mann will Frau (68) vergewaltigen, als sie mit Hund Gassi geht 2.739
Nach Mord an Georgier im Berliner Tiergarten: Kanzleramtschef Braun appelliert an Moskau 324
Online-Portal Jameda: So dürfen Ärzte im Internet bewertet werden 223
"Wie oft hast du Sex?" Playboy-Model gibt diese verblüffende Antwort 2.202
Junge oder Mädchen? Jetzt ist das Geheimnis um Flusspferd-Baby "Halloween" gelöst! 310
Wie süß: "Köln 50667"-Schauspieler auch hinter der Kamera ein Liebes-Paar! 725
40 Jahre nach größtem Kunstraub der DDR: Verschollene Gemälde wieder aufgetaucht 2.493
Klitschko denkt über Rückkehr in den Boxring nach 684
Zufallskontrolle: Was die Ermittler dann finden, ist heftig! 3.639
Vorwerk baut den Thermomix nicht mehr in Deutschland! 505
Trauer um "Lady Gaga": Deutschlands schönste Kuh ist tot! 1.051
Was ein Pilzsammler in diesem Fass entdeckt, ruft sofort die Polizei auf den Plan 4.031
Kinderpornos gedreht: Dieses Horror-Paar muss in den Knast! 1.650
Diana zur Löwen: Beauty-Bloggerin zeigt Interesse für Politik 348
Polizei tötet mutmaßliche Vergewaltiger und bekommt Applaus 2.961
Angela Merkel besucht erstmals KZ Auschwitz 1.386 Update
Helena Fürst meldet sich aus Krankenhaus: Müssen sich Fans Sorgen machen? 955
Sexpertin Mademoiselle Nicolette meldet sich nach OP zurück: Das ließ sie alles machen 1.479
Mann soll sich in Dutzenden Fällen an Kindern vergangen haben 1.246
So feiert Sami Khedira Weihnachten 419
Brutaler Überfall: Mann öffnet Türe und bekommt Beil ins Gesicht! 6.149
PS-Monster knallt gegen Finanzministerium 4.181