Leiche in der Elbe gefunden: Jetzt ermittelt die Mordkommission

Polizisten stehen an der Fundstelle der Leiche nahe der Elbbrücke in Meißen.
Polizisten stehen an der Fundstelle der Leiche nahe der Elbbrücke in Meißen.

Von Andrzej Rydzik

Meißen - Mysteriöser Leichenfund in der Elbe: Die Mordkommission ermittelt in Meißen derzeit fieberhaft die Identität einer Wasserleiche und die Umstände des Todes.

Donnerstagmorgen gegen 10 Uhr wurde die Polizei über die leblose Person in Höhe der Elbbrücke informiert.

"Bislang lässt sich nur sagen, dass es sich um eine weibliche Leiche handelt. Wie die noch unbekannte Frau zu Tode gekommen ist, ermittelt derzeit das Kommissariat 11. Eine Sektion ist angeordnet", erklärt Polizeisprecher Marko Laske (41).

Von Selbstmord bis hin zu einem Gewaltverbrechen ist bislang alles denkbar. "Wir ermitteln in alle Richtungen", so Laske.

Ob es sich bei der Toten um eine jüngere oder ältere Frau handelt, lasse sich ebenfalls aufgrund des Zustandes der Wasserleiche noch nicht mit Gewissheit sagen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Foto: Claudia Hübschmann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0