Nach Verschmutzung: Badeverbot bei Werder dauert an Neu Lehrerin treibt es hinter dem Rücken ihrer Tochter mit deren Freund Neu Friedhof total verwüstet: Sie wühlten sich bis zu den Särgen durch! Neu In Hand gebissen und in Schritt gepackt: 93-Jährige verjagt Räuber Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 59.663 Anzeige
859

Frank Richter im Interview: "Ich bin ein Mensch wie jeder andere"

Im Interview erklärt der Chef der "Stiftung Frauenkirche", warum er die Herausforderung sucht

Frank Richter (57) will Bürgermeister von Meißen werden. Dazu gibt sich der große Moderator moderat

Von Pia Lucchesi

Meißen - Ein Paukenschlag eröffnete diese Woche den Wahlkampf um das Amt des Bürgermeisters von Meißen. Das Bündnis "Meißen kann mehr" präsentierte den parteilosen Frank Richter (57) als seinen Kandidaten. Im Interview erklärt der Chef der "Stiftung Frauenkirche", warum er die Herausforderung sucht.

Frank Richter (57) will Bürgermeister von Meißen werden. Die Wahl wird am 9. September stattfinden.
Frank Richter (57) will Bürgermeister von Meißen werden. Die Wahl wird am 9. September stattfinden.

TAG24: Herr Richter, erst am 1. Februar 2017 haben Sie die Stelle des Geschäftsführers der Stiftung Frauenkirche angetreten. Warum wollen sie nun Bürgermeister von Meißen werden?

Frank Richter: Das Bündnis "Meißen kann mehr" hat mich angesprochen. Da fühlte ich mich sehr geehrt. Meißen ist eine wunderbare, vitale Stadt mit einer reichen Geschichte und Kultur. Die Aufgabe reizt mich.

Der Ausgang der letzten Bundestagswahl mit dem Erfolg der AfD hat mich erschüttert. Viele AfD-Sympathisanten stellen wichtige Fragen, bekommen allerdings Antworten, die ich für falsch oder für gefährlich halte.

TAG24: Sie treten als Parteiloser an. Wofür wollen Sie sich in Meißen einsetzen?

Frank Richter: Angesichts der Probleme des demografischen Wandels würde ich als Bürgermeister die Förderung von Familien und Kindern voranstellen.

Mir wurde von vielen Seiten berichtet, dass es - wie in vielen anderen sächsischen Städten auch - in der die Bürgerschaft von Meißen Gräben gibt. Ich will dazu beitragen, diese zu schließen und Brücken zu bauen. Dazu möchte ich die Plätze und Orte stärken, an denen die Menschen sich begegnen und austauschen können.

Frank Richter wurde in Meißen geboren.
Frank Richter wurde in Meißen geboren.

TAG24: ... also mehr Weinfeste?

Frank Richter: Ha, guter Vorschlag. Man sagt nicht umsonst, dass im Wein Wahrheit liegt. Auch über Politik diskutiert man manchmal nach einem Glas Wein ehrlicher und besser.

Aber im Ernst: Kultur- und Sportvereine, Gartensparten, Familientreffs - alle diese Orte brauchen wir, damit Menschen zusammenkommen und miteinander reden. Ich finde es besorgniserregend, wie viele Menschen darüber klagen, dass sie einsam sind.

TAG24: Das Echo auf ihre Kandidatur war geteilt. Kritiker werfen Ihnen vor, dass sie ein Rathaus regieren wollen, ohne Verwaltungserfahrung zu besitzen.

Frank Richter: Ja, ich habe keine Verwaltungsfachschule besucht. Gänzlich unbeleckt bin ich aber nicht. Als Direktor der Landeszentrale für politische Bildung habe ich einen Mitarbeiterstab geführt und Projekte sowie Budgets verwaltet. Auch als Geschäftsführer der Stiftung der Frauenkirche habe ich mit Etats und Verwaltung zu tun.

Als Gründer der Gruppe der 20 in Dresden schrieb er in der Friedlichen Revolution der DDR Geschichte.
Als Gründer der Gruppe der 20 in Dresden schrieb er in der Friedlichen Revolution der DDR Geschichte.

TAG24: Sie sind leidenschaftlicher Schachspieler. Was ist ihr nächster Zug als OB-Kandidat?

Frank Richter: Im Schach stelle ich gern zur Eröffnung die Bauern ins Zentrum. Ich bin offensiv, nicht aggressiv. So möchte ich es auch als Kandidat halten und mich den Meißnern vorstellen.

Ich werde eine kleine Wohnung in der Stadt nehmen. Zudem werde ich an Veranstaltungen wie etwa dem Literaturfest teilnehmen. Ich möchte die Stadt und ihre Bürger besser kennenlernen und mich in die Lokalpolitik einarbeiten. Das Bündnis plant die Einrichtung eines Büros als Anlaufstelle.

TAG24: Haben Sie einen Plan B, wenn Sie die Wahl verlieren?

Frank Richter: Natürlich. Jeder vernünftige Mensch hat einen Plan B und C in der Tasche, wenn er so ein Wagnis eingeht. Aber darüber rede ich jetzt nicht. Ich möchte gewinnen und ich kann auch verlieren.

TAG24: Was hat eigentlich ihre Familie dazu gesagt, dass Sie sich noch einmal in der Kommunalpolitik engagieren wollen?

Frank Richter: Ich habe das mit meiner Frau diskutiert. Kinder haben wir keine. Meine Frau hatte Bedenken. Die Entscheidung aber haben wir gemeinsam getroffen. Sie steht hinter mir.

TAG24: Sie nennen den Meißner Burgberg gern 'Olymp von Sachsen'. Möchten Sie als OB dann wie Göttervater Zeus regieren?

Frank Richter: Gott bewahre! Ich bin ein Mensch mit Fehlern und Schwächen, mit einigen Begabungen und viel gutem Willen. Also irgendwie wie jeder andere.

Zur Person

Frank Richter erblickte 1960 im Krankenhaus von Meißen das Licht der Welt. Er wuchs in Großenhain auf und wurde katholischer Theologe. Als Gründer der Gruppe der 20 in Dresden schrieb er in der Friedlichen Revolution der DDR Geschichte. Von 2009 bis 2016 stand er als Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung vor. Richter trat Anfang der 1990er-Jahre in die CDU ein - und 2017 wieder aus. Er begründete diesen Schritt öffentlich mit der fehlenden Streitkultur im sächsischen CDU-Landesverband und einer verfehlten Bildungspolitik.

Olaf Raschke (55) ist amtierender OB in der Porzellanstadt. Seit 2004 begleitet er das Amt. Die CDU unterstützt die Kandidatur des Parteilosen.
Olaf Raschke (55) ist amtierender OB in der Porzellanstadt. Seit 2004 begleitet er das Amt. Die CDU unterstützt die Kandidatur des Parteilosen.
Die Meißner Frauenkirche inmitten der Altstadt. Frank Richter meint: In der Stadt gibt es noch viel brachliegendes Potential.
Die Meißner Frauenkirche inmitten der Altstadt. Frank Richter meint: In der Stadt gibt es noch viel brachliegendes Potential.

Fotos: Eric Münch, Claudia Hübschmann, Thomas Türpe

Beamter gratulierte Hitler: Entlassung rechtens Neu Bloß nicht essen! Netto lässt Corned Beef zurückrufen Neu
Das war's! Modemarke Bench macht alle Läden dicht Neu 5000 Häuser zerstört: Dutzende Tote bei Taifun Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 14.588 Anzeige Achtung! Ticketautomaten der Bahn können jederzeit explodieren Neu Mann schlägt ohne Grund auf tauben und blinden Hund ein Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 5.849 Anzeige Bekannter missbraucht dreijähriges Mädchen 17 Mal Neu Gewalt eskaliert: Mitarbeiter der Deutschen Bahn brutal attackiert Neu Bergung zu riskant: Wasserbombe in Kieler Förde wird gesprengt 155
Polizei pöbelt auf Twitter heftig gegen Mesut Özil 5.781 Griechenland brennt! Endlose Rauchwolken über Athen 1.597 Keine Lust mehr aufs Zölibat! Nächster Pfarrer aus Fulda legt Amt nieder 160 Terrorgruppe unterstützt? Angeklagter auf freiem Fuß 788 In 4000 Metern Höhe: Hund büxt aus Käfig aus und öffnet Luke von Flugzeug! 1.452 Steinbrocken fällt aus Klagemauer und verfehlt Frau nur knapp 401 Özil-Bashing geht weiter! AfD-Weidel schießt gegen Ex-Nationalspieler 3.563 Maite Kelly sauer! Namen für Diät-Werbung missbraucht 938 Gefährliche Bakterien: Behörden warnen vor Bad in der Ostsee! 4.014 Unfassbar! Autofahrer verletzt Frau in Rollstuhl und flieht vom Tatort 93 Ab durch die Mauer! Auto parkt mitten in den Weinbergen 135 Haben AfD-Anhänger einen Mann bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt? 192 DFB weist Rassismus-Vorwürfe von Özil entschieden zurück 1.450 Update "Stockenblöd": Sophia Thomalla attackiert erneut Mesut Özil 6.237 Mehr Sprechstunden! Gesundheitsminister Spahn nimmt Ärzte in die Pflicht 471 Drama im Urlaub! Frau auf Wangerooge von Inselbahn überrollt 2.280 Update Andrea Berg hungerte: So viel nahm sie für ihr Heimspiel ab 2.724 SEK im Einsatz! Mann verbarrikadiert sich in Gartenhütte und droht mit Gasexplosion 603 Update Starke Vorbehalte gegen Muslime in Tschechien 1.296 Eine besondere Frau half Angelina Kirsch zum Erfolg 492 Vermisste Rentnerin (74) kurz in U-Bahnhof gesehen, danach nicht mehr 188 Freund mit kochendem Wasser getötet: 57-Jährige gesteht schreckliche Tat! 1.723 Auf dieser Position will sich der HSV noch verstärken 299 Streaming: Netflix- und Amazon-Konkurrent darf weiter aufrüsten 642 Rentnerin verfährt sich und wendet mitten auf der Autobahn 2.094 Verletzte in Asylheim: Erst prügeln sich Flüchtlinge, dann gehen sie auf Polizisten los 6.419 Lebensgefahr! 21-Jähriger nach Streit niedergestochen 354 Neue Masche: Darum dürft Ihr bei falscher Microsoft-Warnung nie zurückrufen! 1.672 Werden wir bald alle in Kapseln von Stadt zu Stadt geschossen? 1.259 Folgenschwere Abkühlung: Obdachloser löst Polizei-Großeinsatz aus 691 Mit diesen Tipps übersteht Ihr die Hitzewelle 2.010 Auch das noch! Knast-Drama um Herzogin Meghans Familie 5.992 Ribéry lobt Kovac, den Kritikern lacht er ins Gesicht 1.575 So kommentiert Anja Reschke von der ARD PEGIDAs "Absaufen"-Rufe 17.388 Er war psychisch krank! Mann stürmt in Kneipe und tötet zwei Menschen 5.446 Wie süß ist denn bitte Theodor? Wigald Boning und Frau Teresa sind Eltern 4.062 Stalkte Madonna Supermodel? Nach Lesbenkuss wurde sie ganz wild 3.061 Weiteres Opfer des CSD-Grapschers meldet sich 441 Nach Hinweis auf Rauchverbot in Bahnhof: Mann (28) wird fast Auge ausgestochen! 795