Kunst auf nackter Haut: Deutsche Bodypainterin schafft es wieder an die Weltspitze

Meißen/Klagenfurt - Eine Welt, geschaffen nur aus Farbe und gemalt auf einen nackten Körper: Künstlerin Silke Kirchhoff (44) erschafft als Bodypainterin Kunstwerke auf der Haut ihrer Modelle. Damit schaffte sie es nun wiederholt in die Weltspitze!

Mit Farbe, Pinsel und Airbrush-Pistole entwirft Silke Kirchhoff (44) spektakuläre Körperkunst.
Mit Farbe, Pinsel und Airbrush-Pistole entwirft Silke Kirchhoff (44) spektakuläre Körperkunst.  © Eric Münch

Im österreichischen Klagenfurt fand jetzt die jährliche Weltmeisterschaft der Bodypainter statt. Die Meißnerin konnte dort bereits zum zweiten Mal in Folge den dritten Platz auf dem Weltmeister-Treppchen holen.

"Ich freue mich natürlich riesig", sagt Kirchhoff. Insgesamt ist es ihre vierte Trophäe, die sie bei dem Wettbewerb einheimste. Damit gerechnet, dass sie auch diesmal wieder so weit vorne landen würde, hat Kirchhoff aber nicht.

"Die Konkurrenz ist jedes Mal groß, diesmal sind insgesamt 58 Künstler in meiner Kategorie angetreten. Und alle haben wahnsinnig viel Talent."

"Ihre" Kategorie, das ist das Genre, in dem mit Pinseln und der Airbrush-Pistole gearbeitet wird. Das Motto diesmal: "Clear Mind, Clean Earth" (deutsch: "Klarer Verstand, saubere Erde").

"Es war gar nicht so einfach, das gut zu interpretieren", sagt Kirchhoff. "Ich habe mir lange Gedanken darüber gemacht und habe mir dann überlegt, dass wir so viel Müll auf der Erde hinterlassen, dass all das Schlechte, das daraus entsteht, in Form von psychischen Krankheiten wie Burnout auf uns zurückfällt."

Mit diesem Motiv zum Thema "Clear Mind, Clean Earth" schaffte es die Künstlerin aufs Weltmeister-Treppchen.
Mit diesem Motiv zum Thema "Clear Mind, Clean Earth" schaffte es die Künstlerin aufs Weltmeister-Treppchen.  © Thomas Petter

Nur sechs Stunden Zeit hatte die Meißnerin, das Kunstwerk auf den Körper ihres Models Barbara Wegener zu bringen.

"Dass es am Ende wieder zum dritten Platz gereicht hat, macht mich richtig Stolz. Es ist jedes Mal eine Nervenprobe über Stunden so konzentriert zu sein, dass im Ergebnis jeder Pinselstrich sitzt und die Jury von Model und Motiv begeistert ist."

Eigentlich ist Kirchhof übrigens gelernte Hauswirtschafterin. "Das Malen war eigentlich nur mein Hobby, das ich dann aber irgendwann zum Beruf gemacht habe."

Einst fing nämlich alles damit an, dass sie Kinderschminken anbot. Mit ihrem Talent und der mittlerweile jahrelangen Erfahrung ist die Künstlern immer wieder in ganz Deutschland, aber auch darüber hinaus unterwegs, wird für Fotoshootings und Messen gebucht.

Silke Kirchhoff setzt sich aber auch seit Jahren für den Schutzengellauf ein, bei dem Spenden für Menschen gesammelt werden, die an Mukoviszidose erkrankt sind (TAG24 berichtete).

Silke Kirchhoff malt ganz klassisch mit Pinseln.
Silke Kirchhoff malt ganz klassisch mit Pinseln.  © Eric Münch
Silke Kirchhoff (li.) hat es unter 58 Künstlern auf den dritten Platz bei der Bodypainter-Weltmeisterschaft in Klagenfurt geschafft.
Silke Kirchhoff (li.) hat es unter 58 Künstlern auf den dritten Platz bei der Bodypainter-Weltmeisterschaft in Klagenfurt geschafft.  © Karsten Skrabal
Das Bild entstand komplett auf nackter Haut.
Das Bild entstand komplett auf nackter Haut.  © Marco Torsi, Thomas Petter

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0