Ladendiebstahl: Betrunkene Frau bringt Polizisten auf die richtige Spur

Die Polizei kam zwei Ladendieben auf die Spur.
Die Polizei kam zwei Ladendieben auf die Spur.  © dpa (Symbolbild)

Meißen - Auf kuriose Art und Weise ist die Polizei am Mittwoch zwei Ladendieben auf die Schliche gekommen. Die beiden Männer verließen gegen 7.15 Uhr den Einkaufsmarkt an der Ferdinandstraße, als dort Alarm ausgelöst wurde.

Das Signal machte die Unbekannten nervös, die daraufhin in einen auf dem Parkplatz stehenden Kleinwagen flüchteten.

Am liebsten wären sie damit davon gefahren, das Auto ließ sich jedoch nicht starten. Also schlossen die Herren den Wagen wieder ab und machten sich zu Fuß davon. Die alarmierten Beamten durchsuchten das Fahrzeug nach Hinweisen und entdeckten dabei etwas, womit sie nicht gerechnet hatten.

Auf dem Rücksitz des Kleinwagens saß eine Frau, die weder auf Klopfen, noch auf Ansprechen reagierte. Daher schlugen die Polizisten die Scheiben ein. Die 19-Jährige war betrunken, ein Alkoholwert von 1,56 Promille wurde gemessen.

Bei der weiteren Kontrolle des Autos fanden die Beamten zudem den Ausweis einer männlichen Person, der sie auf die richtige Spur brachte. Damit konnten der 27 Jahre alte Fahrzeughalter sowie sein 22-jähriger Bruder nahes des Supermarkts aufgegriffen werden. Beide waren zu diesem Zeitpunkt noch alkoholisiert (0,96 und 1,7 Promille).

Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchten Ladendiebstahls aufgenommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0