Melanie Müller im Interview: "Wir wollen ein Geschwisterchen für Mia Rose"

Lange versuchten Melanie und ihr Ehemann Mike Blümer sich am Kinderwunsch, bis es mit Mia Rose endlich klappte.
Lange versuchten Melanie und ihr Ehemann Mike Blümer sich am Kinderwunsch, bis es mit Mia Rose endlich klappte.

Leipzig - Baby, Malle-Partys, Würstchenbude und Hausumbau in Leipzig: Im vergangenen Jahr legte Ex-Dschungelkönigin Melanie Müller (29) den Turbo ein. Ob sie 2018 weiter auf die Tube drückt oder doch etwas kürzer tritt, verrät sie uns im Interview.

TAG24: Melli, 2017 ging es bei dir drunter und drüber.

Melanie Müller: Ja, es war ein verrücktes Jahr! Stressig, aber auch das schönste. Wir hatten ja schon aufgegeben, dass es bei uns mit Kindern klappt. Und mein neues Geschäft Grillmüller war auch ein voller Erfolg.

TAG24: Höhepunkt war sicher die Geburt von Mia Rose. Jetzt ist sie vier Monate alt. Wie geht’s der Kleinen?

Melanie Müller: Der Maus geht es super. Sie schläft durch, ist freundlich und lacht alle an. Langsam fängt sie an zu greifen und plappert vor sich hin.

Melanie mit Baby Mia Rose und ihrer Französischen Bulldoge Adelheid.
Melanie mit Baby Mia Rose und ihrer Französischen Bulldoge Adelheid.

TAG24: Gab es einen Moment, wo du dachtest: Das schaffe ich nicht?

Melanie Müller: Also zu viel ist es uns noch nicht geworden, weil sie extrem lieb und einfach ist. Das funktioniert!

TAG24: Wie sieht es denn mit einem Geschwisterchen aus?

Melanie Müller: Sehr gern möchten wir noch ein Geschwisterchen für unsere Maus. Wir lassen es einfach drauf ankommen. Wenn es passiert, passiert es.

TAG24: Und wie viele Kinder hättest du gern?

Melanie Müller: Am liebsten vier eigene und noch eins adoptieren aus einem armen Land.

TAG24: Ist denn eure Nanny eigentlich schon da?

Melanie Müller: Ab Februar bekommen wir ein Au-Pair-Mädchen aus Afrika. Sie soll dann überall mit hin, damit ich Mia nicht so oft abgeben muss.

TAG24: 2018 kann der Ballermann also wieder mit dir rechnen!?

Melanie Müller: Ich freu mich schon auf April. Da geht’s auf Mallorca weiter, auch mit neuen Songs.

Unvergessen: Melli holte sich 2014 den Sieg im australischen Dschungel.
Unvergessen: Melli holte sich 2014 den Sieg im australischen Dschungel.  © DPA

TAG24: Dort hast du seit vergangenem Jahr auch deine Bratwurstbude Grillmüller. Willst du dieses Jahr expandieren?

Melanie Müller: Es soll auf jeden Fall weitere Filialen geben. Am liebsten würde ich die nächste Filiale auf Usedom eröffnen, weil es dort ein bisschen wie Heimat für mich ist.

TAG24: Bei all dem Stress: Habt ihr noch Zeit für eure Liebe?

Melanie Müller: Wir nehmen uns die Zeit für die Liebe. Die kommt aber gerade mehr als zu kurz – durch den Hausbau und den Umzug.

TAG24: Wann ist es denn jetzt endlich soweit?

Melanie Müller: Ich denke mal, wir ziehen in den nächsten zwei Wochen um. Irgendwann muss es ja mal werden.

TAG24: Zu guter Letzt darf natürlich eine Frage an die ehemalige Dschungelkönigin nicht fehlen: Schaust du das aktuelle Dschungelcamp und wer ist dein Favorit?

Melanie Müller: Natürlich schaue ich das Dschungelcamp. Richtig auf den Sack geht mir Matthias mit seinem ganzen Gehabe. Ich glaube, der ist richtig übel hinterlistig. Mein Favorit war eigentlich Giuliana. Dass sie gegangen ist, da war ich ein bisschen enttäuscht. Mit 21 kann man ein bisschen mehr durchziehen. Aber ich bin ja Ochsenknecht-Fan. Von daher denke ich, dass sie relativ weit kommt, und von mir aus kann sie gerne gewinnen.