Deshalb darf Melanie Müller keine Söhne bekommen

Die Freude hätte kaum größer sein können, als die Ärzte den werdenden Eltern sagten, dass sie ein Mädchen erwarten.
Die Freude hätte kaum größer sein können, als die Ärzte den werdenden Eltern sagten, dass sie ein Mädchen erwarten.

Leipzig - Sechs Jahre lang versuchte Melanie Müller (29) vergeblich schwanger zu werden. In der Silvesternacht hat es dann endlich geklappt.

Anfang Oktober soll das erste gemeinsame Kind von Melanie Müller und Ehemann Mike Blümer (51) zur Welt kommen. Für den Schlagerstar ein riesiger Grund zur Freude!

Auch das Geschlecht des Babys haben die sexy Blondine und ihre bessere Hälfte bekannt gegeben: Es wird ein Mädchen! Diese Nachricht ließ vor allem den zukünftigen Papa aufatmen. Doch wieso will Mike unbedingt weiblichen Nachwuchs?

Im Interview mit "Promiflash" verrät die 29-Jährige die intimen Beweggründe ihres Mannes. "Mein Mann hat einen erwachsenen Sohn, der hat ihn in den letzten Jahren sehr geärgert. Ich glaube, da hatte er jetzt ein bisschen Schiss gehabt", scherzt die "Wir sind Mallorcageil"-Sängerin.

Melanie Müller hingegen war es schnurzpiepegal, ob sie einen Sohn oder eine Tochter bekommt. "Selbst wenn es ein Junge gewesen wäre, hätte er in den ersten Wochen erstmal pink anziehen müssen in Hello Kitty", lacht die im achten Monat schwangere Leipzigerin.

Aber auch praktische Gründe sprechen in den Augen der Entertainerin für ein Mädchen. "Man hat mehr Klamottenauswahl", sinniert sie. Auch auf Zopffrisuren freut sich die werdende Mama.

Eines steht schon Wochen vor dem Geburtstermin fest: Die kleine Tochter von Melli und Mike wird von ihren Eltern aufgezogen wie eine echte Prinzessin.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0