Melanie spendet Universitäts-Klinikum ihre "Müller-Milch"

Leipzig - Wie sie ihren Fans auf Instagram bereits mitteilte, hat Schlager-Star Melanie Müller mehr als genug Muttermilch in ihrem Tiefkühler lagern (TAG24 berichtete). Damit will sie nun Gutes tun.

Von Eigenmilch hat Melanie Müller (31) mehr als genug.
Von Eigenmilch hat Melanie Müller (31) mehr als genug.  © Screenshot Instagram/ Melanie Müller

Wie die "Bild"-Zeitung berichtete, spendet die 31-Jährige nun ihre Milch der Frauenmilchbank-Initiative der Leipziger Uniklinik. Diese ist nämlich permanent auf Spenden angewiesen und versorgt insbesondere Frühchen mit der stärkenden Nährmilch.

Für ihren Sohn Matti (6 Wochen) hängt Melanie aktuell alle paar Stunden an der Milchpumpe. Der Kleine lässt sich laut der Schlager-Mami nicht gerne stillen und wird dann eben übers Fläschchen gefüttert. Die abgepumpte Milch sammelt die 31-Jährige neben Jägermeister und Tiefkühlpizza im Gefrierfach. Mittlerweile bleibe aber genügend Milch über, um etwas an andere abzugeben.

Um spenden zu können, muss Melli auf Medikamente, Alkohol und Zigaretten verzichten. Zumindest letzteres dürfte der Mama aber in der aktuellen Kuschelzeit aber eh kein Anliegen sein.

Auch bei ihren Auftritten, die die Schlager-Sängerin schon wenige Tage nach der Geburt von Matti weiterführte, ist Alkohol aktuell noch tabu.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0