Polizei schießt Paar nieder: Sie hatten nur eine Spielzeugpistole

Dale Ewins (35, links) und Zita Sukys (37, rechts) waren als "Suicide Squad"-Pärchen verkleidet.
Dale Ewins (35, links) und Zita Sukys (37, rechts) waren als "Suicide Squad"-Pärchen verkleidet.

Melbourne - Es war ca. 3.00 Uhr morgens, als die Polizei im "Inflation"-Swingerclub eine Party stürmte und das Pärchen Zita Sukys (37) und Dale Ewins (35) niederschoss, berichtet "9news.com".

Die beiden waren als Joker und Harley Quinn verkleidet zum Club gefahren und dort ohne Probleme reingekommen, da sie lediglich eine Spielzeugpistole als Gimmick dabei hatten.

Diesen Spaß verstand ein Swinger-Gast ganz offensichtlich gar nicht und alarmierte die Polizei, nachdem sich das Pärchen in ein Séparée zurückgezogen hatte.

Das Motto der Party lautete: "Saints and Sinners" (Heilige und Sünder). Die Party-Homepage verkaufte den Abend so: "kompromissloser Erwachsenen-Spaß". Aus diesem Spaß wurde bitterer Ernst!

30 bis 40 Polizisten stürmten den Club brüllten "Waffe fallen lassen" und drückten auch schon ab. Dale Ewins hatte keine Chance und sank nach einem Schuss in die Brust zu Boden. Seine Freundin Zita Sukys wurde ins Bein getroffen.

Wer die Polizei alarmiert hatte, bleibt im Dunkeln. Laut Augenzeugen soll sich Ewins kurz vorher mit einer Frau gestritten haben. War sie es die den Einsatz auslöste?

Weitere Fragen löst das Vorgehen der Polizei aus. Die Beamten sprachen im Nachhinein von Notwehr, weil Ewins nach seiner Spielzeugpistole gegriffen haben soll, so "9news.com".

Andere Augenzeugen schildern die Situation ganz anders. Demnach habe Dale Ewins nur seine Hose hochziehen wollen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0