Wow! Siamesische Zwillinge nach OP-Marathon getrennt

Melbourne (Australien) - Ein operativer Eingriff, der zeigt, wie fortgeschritten die Medizin in der heutigen Zeit ist: In einer sechsstündigen Operation haben Ärzte in Australien ein siamesisches Zwillingspaar erfolgreich getrennt.

In einer sechsstündigen Operation gelang es Ärzten in der australischen Millionenmetropole Melbourne, ein siamesisches Zwillingspaar erfolgreich zu trennen.
In einer sechsstündigen Operation gelang es Ärzten in der australischen Millionenmetropole Melbourne, ein siamesisches Zwillingspaar erfolgreich zu trennen.  © screenshot / twitter

Nima und Dawa können zum ersten Mal in ihrem Leben in getrennten Betten schlafen. Zu verdanken haben sie das den Ärzten vom Royal Children's Hospital, einem Kinderkrankenhaus der australischen Millionenmetropole Melbourne.

Die beiden 15 Monate alte Mädchen aus dem Himalaya-Staat Bhutan, die am Oberkörper miteinander verwachsen waren, sind nun erstmals in ihrem noch so jungen Leben auseinander.

Nach Angaben der behandelnden Ärzte hat das Zwillingspaar den komplizierten Eingriff gut überstanden. "Es ist eine Erleichterung. Und eine Freude auch", so der Chefarzt Joe Crameri laut der britischen Tageszeitung "The Guardian".

Kurz nach der geglückten Operation veröffentlichte die Kinderklinik Fotos auf ihrer offiziellen Twitter-Seite, die die beiden Mädchen in getrennten Betten zeigen. Dazu der Text: "Die Kliniker vom Royal Children's Hospital haben die beiden Zwillinge Nima und Dima in einer sechsstündigen Operation erfolgreich getrennt."

Glücklicherweise verlief der operative Eingriff ohne größere Komplikationen. Der Chefarzt Joe Crameri blickt daher zuversichtlich in die Zukunft: "Wie nach jeder Operation werden die nächsten 24 bis 48 Stunden eine Herausforderung sein. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir ein gutes Ergebnis haben."

An dem chirurgischen Meisterwerk waren zwei Dutzend Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger beteiligt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0