Klima-Experten warnen: Menschheit könnte schon 2050 untergehen! 8.983
Gäste zerfetzen Restaurant von Til Schweiger: "Tomatenbrot statt Pizza" Top
Blanker Horror bei "Queen of Drags": Heidi Klum & Co. kicken gleich zwei aus der Show Top
Am Sonntag gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 3.574 Anzeige
Ein Toter und 25 Verletzte bei Explosion in Mehrfamilienhaus im Harz Neu Update
8.983

Klima-Experten warnen: Menschheit könnte schon 2050 untergehen!

Ist es für die Menschheit schon zu spät? Eine düstere Prognose sieht ihren Niedergang in 30 Jahren

Stirbt die Menschheit in 30 Jahren aus? Ein neuer Klimabericht schlägt Alarm.

Melbourne (Australien) - Wie lange ist es noch fünf vor Zwölf? Dieser symbolische Moment könnte bereits verstrichen sein, sämtliche Rettungsmaßnahmen zu spät eingeleitet werden, die Menschheit 2050 untergehen. Das behauptet eine Denkfabrik aus Melbourne in Australien.

Muss überall der Klimanotstand ausgerufen werden?
Muss überall der Klimanotstand ausgerufen werden?

"Breakthrough" nennt sich der Thinktank, der kürzlich ein neues Zukunftsszenario namens "Existential climate-related security risk" (dt. "Existentielle klimabedingte Sicherheitsrisiken") veröffentlichte.

Dabei handelt es sich nicht um eine neue Studie, sondern um den Versuch aus bereits vorhandenen Studien bestimmte Szenarien für die Zukunft zu prognostizieren - in diesem Fall die schlimmstmöglichen.

Verantwortlich zeichnen David Spratt, Forschungsdirektor von Breakthrough und Ian Dunlop, der früher als leitender Angestellter beim Öl- und Gasriesen Royal Dutch Shell arbeitete.

Beide Autoren wollen darauf aufmerksam machen, dass die Politik in der Regel mit konservativen Klima-Prognosen arbeitet, sich jedoch nicht mit Worst-Case-Szenarien auseinandersetzt. Doch was ist, wenn diese eintreten?

Spratt und Dunlop rechneten einmal durch, was im schlimmsten Fall bis 2050 auf der Erde passieren könnte. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die Menschheit in 30 Jahren aussterben könnte!

Ihren Bericht verfassten die Autoren unter der Annahme, dass die Erkenntnisse und Empfehlungen des Pariser Klimaabkommens ignoriert würden. Wäre dies der Fall, dann könnte sich die Erde in den nächsten zehn Jahren bereits um 1,6 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter erwärmen.

Zahlreiche deutsche Städte haben bereits den Klimanotstand ausgerufen

Klima-Aktivistin Greta Thunberg (16) macht Druck auf Politik und Lobbys.
Klima-Aktivistin Greta Thunberg (16) macht Druck auf Politik und Lobbys.

Die Emissionen würden zu spät beginnen zu sinken - nämlich erst 2030. Rückkopplungseffekte könnten dann einsetzen, die Erde sich immer schneller erwärmen. 3 Grad Celsius seien dann laut Spratt und Dunlop möglich. Danach ginge dann alles ganz schnell. Bis 2050 könnte der Meeresspiegel um einen halben Meter steigen, wichtige Ökosysteme zusammenbrechen, Trinkwasser und Nahrungsmittel knapp werden.

Die Autoren schreiben, dass die menschliche Zivilisation dann enden könnte. Aus diesem Grund fordern sie, dass so schnell wie möglich ein "Null-Emissionen-Industrie-System" geschaffen werden müsse.

Auch viele deutsche Städte sehen den Klimawandel mit großer Sorge. Zunächst rief Konstanz den Klimanotstand aus, dann folgten weitere, wie zum Beispiel Münster, Bad Segeberg oder auch Lübeck. Beim Klimanotstand handelt es sich zwar nicht um einen "Notstand" im eigentlich rechtlichen Sinne. Er zeigt jedoch, dass diverse Gemeinderäte den Klimawandel als akute Bedrohung anerkennen

Möglicherweise ist auch das der Anfang vom Ende der Bedrohung durch den Klimawandel. Denn vielleicht handeln alle doch noch rechtzeitig.

Ganz gelassen sieht zum Beispiel der Zukunftsforscher Matthias Horx die Bedrohung durch den Klimawandel. Er schreibt in seiner Kolumne: "2050 wird das Wort »Klimakatastrophe« aus dem öffentlichen Wortschatz verschwunden sein." Horx ruft zu mehr Gelassenheit auf, da sich die Menschheit, allen voran China und die nordeuropäischen Länder längst in die richtige Richtung entwickelten.

Greta Thunberg (16), "Fridays for Future", der Aufstieg der Grünen: Vielleicht ist die Menschheit schon auf einem guten Weg, ohne es recht zu merken.

Fotos: Michael Kappeler/dpa, Georg Hochmuth/APA/dpa

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 78.714 Anzeige
Männer wollen mit Koffern voller Bargeld in die Türkei fliegen Neu
Mann löst Panik bei Gottesdienst aus: "Ich verbrenne alle Christen"! Neu
Habt Ihr Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 1.982 Anzeige
VfB Stuttgart: Claus Vogt weist vor Wahl Schmutz-Kampagne gegen Mitbewerber von sich Neu
Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil gibt Einblicke in ihre Krise: Darum fehlte von der Neu-Mama ein Jahr jede Spur Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 11.043 Anzeige
Glatteis! Laster kippt um und verteilt Gefahrgut auf der ganzen Autobahn Neu
RB Leipzig verlängert Vertrag mit Oliver Mintzlaff bis 2024 Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.318 Anzeige
Max Giesinger und Lotte wollen, dass Inlands-Flüge verboten werden Neu
Star-Tenor José Carreras sammelt mit Gala knapp 3,6 Millionen Euro Neu
Horror-Unfall auf Autobahn: Lkw prallt gegen Brückenpfeiler und wird zerfetzt, Fahrer tot Neu
Angelina Heger gibt süßes Schwanger-Update: Diese Nachricht löst Jubel aus Neu
AfD-Mann Björn Höcke kann zurzeit nicht als Lehrer entlassen werden Neu
AfD-Wähler zurückgewinnen: Holt sich der Werteunion-Chef nun Maaßen und Wendt ins Team? Neu
Alarmierende Zahlen: Radfahrer verursachen immer mehr Unfälle Neu
Sido feiert mit seiner Familie die Weihnachtszeit nicht "schön aggro": Festlich statt fäkal 533
BKA stellte Amris Terror-Absichten infrage: "Hochgradig unprofessionell" 762
HSV: Plakat von Gegner SV Sandhausen sorgt in Hamburg für Aufsehen 1.867
Nach Ausbruch von Vulkan auf White Island: Retter wagen sich in Todeszone 875
Auto überschlägt sich und kracht gegen Baum: Fahrerin schwer verletzt, Hund mit Schutzengel 1.493
Vorsicht: Darum kann Sport bei Kälte Euch schaden 581
Polizistinnen wollten Ehemann mit Gift umbringen 2.188
Frau muss sich wegen Papierfliegern vor Gericht verantworten 1.336
Nach TAG24-Artikel: Zirkus-Direktor sauer! "Tierrechtler haben keine Ahnung!" 1.382
Rauch über Flugzeugträger: Soldat stirbt bei Feuer unter Deck 768
Spritztour mit Papis Mercedes-AMG endet in schwerem Unfall 2.968
"Risiko des Missbrauchs": AfD will Kinder-Spiel verbieten 1.709
"Halleluja": Jan Böhmermanns Abschiedslied für sein "Neo Magazin Royale" 464
Findet sexy Single-Blondine mit Hammer-Dekolleté durch TAG24 neuen Freund? 1.570
Erst Schock, dann Erleichterung: Die Eintracht-Kicker dachten, sie wären draußen 1.358
Maddin Schneider wundert sich über Körperteil von Kai Pflaume 601
Janni Hönscheid postet rührendes Familienritual und stellt Kritiker kalt 1.058
Eifersüchtige Frau ersticht den neuen Partner ihrer Ex-Freundin 859
Baby wird bei Unfall aus SUV geschleudert: Dann erlebt sein Vater ein Wunder 1.166
So schafft es Julia Rose, ihre Brüste auf Instagram zu zeigen 2.234
Mit Ugly Christmas-Sweater gibt's bei dieser Airline ein Gratis-Upgrade 195
Weihnachtliche Überraschung rührt einsamen Mann zu Tränen 547
Absolute Mehrheit! Was der Wahlsieg von Boris Johnson für den Brexit bedeutet 3.271
Junge Frau überfällt Subway, um Kollegen eine Lektion zu erteilen 789
Mann stirbt, weil er zwischen zwei geparkten Autos steht 1.072
Hunde spielen am Bahnübergang, dann kommt ein Zug angebrettert 818
Hund wird seit Wochen vermisst, als das passiert 1.764
Dresdner Striezelmarkt: Tragischer Todesfall erschüttert die Hütten-Besitzer 63.756
Dein Horoskop: Das steht heute für Dich in den Sternen 3.277
Nach Frahn-Urteil: CFC droht neues Finanzloch 6.924
Wahl in Großbritannien: Deutliche Mehrheit für Konservative und Boris Johnson 1.465 Update
Euro League: Mönchengladbach blamiert sich und scheidet aus 2.292