Etwas auf diesem Verlobungsfoto ist ganz und gar nicht das, wonach es aussieht

Melbourne - Nachdem ein australisches Paar beschlossen hatte zu heiraten, stand das obligatorische Verlobungsfoto auf dem Plan. Die Braut, die sich soeben noch getraut hatte "Ja" zu sagen, wurde davon zwar etwas überrumpelt, hatte jedoch eine clevere Idee.

Ein australisches Pärchen gibt sich einen Kuss. Ein Bild-Details ist jedoch nicht echt.
Ein australisches Pärchen gibt sich einen Kuss. Ein Bild-Details ist jedoch nicht echt.  © Twitter Screenshot goodgaljenjen

Für das passende Schnappschuss-Ambiente war gesorgt.

Riesige Luftballons, ein pompöser Strauß Blumen und ein glücklich verliebtes Pärchen. Eigentlich dürfte da doch nichts mehr schiefgehen. Doch die vor der Vermählung stehende Frau hatte sich nicht die Nägel gemacht.

Zum Glück konnte sie sich auf ihre Verwandtschaft verlassen.

Ihre Cousine hielt bei der Liebes-Aufnahme die Hand mitten ins Bild. Dadurch konnte der Betrachter einerseits das Paar nicht bei wilden Zungenspielen beobachten, andererseits hielt die Kamera so ein paar perfekte rot lackierte Nägel mit einem Verlobungsring fest.

Von der Retterin des Moments wurde das Foto mit folgendem Spruch auf Twitter geteilt: "Der Partner meine Cousine schlug ihr vor, zu heiraten, aber sie hatte die Nägel nicht gemacht".

Die Episode kam bei den Usern gut an. Mehr als 800.000 Mal wurde der Beitrag gelikt. Das Kommentar-Echo ist eindeutig:

"Oh, wie schön, dass ich nicht die einzige bin", "Würdest du das auch für mich tun?", "Stell dir vor, der Ring geht nicht wieder runter", finden es die meisten wirklich lustig.

Außerdem werden die Twitter-Nutzer noch aufgeklärt. Diana, die Braut in spe, ist Krankenschwester und macht deshalb niemals ihre Nägel.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0