Was in diesem BMW passiert, muss ein Mann sofort fotografieren

Melbourne (Australien) - Andrew S. konnte nicht fassen, was er da sah und machte direkt mehrere Bilder, als er diesen BMW im australischen Melbourne erblickte. Bei diesem Foto muss man ganz genau hinschauen.

Wenig Freude löste der Fahrer dieses BMW aus.
Wenig Freude löste der Fahrer dieses BMW aus.  © Facebook/Screenshot/Downshift

Am Sonntag postete er die Pics auf der Facebook-Seite der australischen Gruppe "Downshift" und machte seinem Ärger dort Luft.

Grund war nicht, dass der Fahrer des BMW seinen neuen Flatscreen auf die Rückbank gequetscht hatte, sondern was darunter geschah.

Dort saß nämlich eingequetscht ein Kind, das unter dem Technik-Monstrum beinahe verschwand. "Wenn sie einen BMW fahren, aber sich die 50 Dollar für den Transport nicht leisten können", regte sich der Facebook-User Andrew S. auf.

Ihm pflichteten viele in ihren Kommentaren bei - konnten ebenso wenig verstehen, wieso das kleine Kind so eingequetscht werden musste. Ob diese Art von Transport Konsequenzen hatte, ist indes nicht übermittelt.

Erst kürzlich sorgte ein ähnliches Posting auf Facebook für Wirbel, weil eine Mutter mit ihrem Kind auf dem Schoß herumgefahren war (TAG24 berichtete). Sie wurde dafür von der Polizei belangt - die eingriff, nachdem sie das Posting gesehen hatte.

Kaum sichtbar versteckt, kauerte ein Kind auf dem Rücksitz unter dem riesigen Flatscreen.
Kaum sichtbar versteckt, kauerte ein Kind auf dem Rücksitz unter dem riesigen Flatscreen.  © Facebook/Screenshot/Downshift

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0