"Ich werde der Krankheit in den A**** treten": Melina Sophie sagt Depressionen den Kampf an

Vor wenigen Monaten verlor Melina Sophie ihren geliebten Opa.
Vor wenigen Monaten verlor Melina Sophie ihren geliebten Opa.

Minden/Island - Vermutlich ist kaum einer so stark, die eigenen Schwächen in der Öffentlichkeit zuzugeben. Bei YouTuberin Melina Sophie ist das anders: Immer wieder beweist sie, dass sie eine Kämpferin ist.

Das schätzen auch ihre Follower an ihr. Ihnen gibt sie mit ihrer Stärke und Motivation zusätzliche Kraft, auch schwierige Zeiten durchzustehen.

Vor allem, wenn man bedenkt, dass die 22-Jährige selbst unter Depressionen leidet und stark damit zu kämpfen hat, ist es umso bewundernswerter, dass sie anderen Mut macht.

Erst vor Kurzem machte sie öffentlich, dass sie unter der tückischen psychischen Störung leidet (TAG24 berichtete). Wenn es ihr schlecht geht, geht sie ins Fitness-Studio, um sich auszupowern, verriet sie.

Auf Twitter rief sie ihre Follower aktuell wieder dazu auf, weiter zu kämpfen ("keep fighting"). Ihre Fans zeigen sich für die Worte dankbar: "mit diesen zwei worten motivierst du mich gerade so doll", meint beispielsweise eine Userin. Andere versuchen, sich zu revanchieren, indem sie der YouTuberin ebenfalls etwas Mut zusprechen: "Du schaffst das Melina. Niemals aufgeben. Irgendwann ist alles wieder gut. Hab dich lieb"

Trotz der Depressionen blickt die 22-Jährige mit einem gewissen Optimismus und besonders viel Kampfgeist in die Zukunft.
Trotz der Depressionen blickt die 22-Jährige mit einem gewissen Optimismus und besonders viel Kampfgeist in die Zukunft.

Auf Snapchat veröffentlichte die 22-Jährige ein Video, in dem sie nochmals über ihre Krankheit spricht. "Ich habe keinen Bock mehr, die Fresse zu halten", gesteht sie in Tränen aufgelöst. "Es ist etwas, wovon sehr, sehr viele betroffen sind. Ich wurde auch mit Depressionen diagnostiziert."

Nicht zuletzt der Tod ihres Opas ließ die YouTuberin in ein tiefes Loch fallen, aus dem es ihr schwerfiel, sich selbst zu befreien. Seitdem wird sie immer wieder von dunklen Gedanken beherrscht. Einfach so aufzugeben, kommt für Melina Sophie aber nicht in Frage.

"Ich werde alles in meiner Macht stehende tun, um dieser Krankheit in den Arsch zu treten." Gleichzeitig motiviert sie ihre Fans: "Ich möchte Euch einfach nur wissen lassen, dass Ihr nicht alleine seid!"

Sie stellt klar, dass Depressionen nichts mit Erfolg oder Misserfolg im Leben zu tun haben - die heimtückische Krankheit kann jeden treffen.

"Habt einfach immer im Hinterkopf, dass es besser wird, okay? Habt immer im Hinterkopf, dass es einen Ausweg gibt, und dass es heilbar ist oder auf jeden Fall, dass man es phasenweise besser machen kann."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0