Schlange nimmt Mund zu voll, dann muss die Feuerwehr anrücken

Menden - Weil eine Schlange den Mund zu voll genommen hatte, hat die Feuerwehr das Tier im sauerländischen Menden aus einem Erdloch befreien müssen.

Die Schlange wurde von der Feuerwehr befreit.
Die Schlange wurde von der Feuerwehr befreit.  © Freiwillige Feuerwehr Menden

Die Ringelnatter habe mit einer Kröte im Maul in einem Erdloch festgesteckt. "In dieser Lage ging es für das Reptil weder vor noch zurück", teilte die Feuerwehr am Dienstag mit.

"Behutsam" sei es gelungen, "den Kiefer aus der Kröte zu lösen" und die Schlange aus ihrer misslichen Lage zu befreien.

Der Kröte konnten die Einsatzkräfte nicht mehr weiterhelfen.

Auch für die Schlange war es ein Happy End mit Abstrichen - sie wurde hungrig wieder in die Natur entlassen.

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Menden


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0