Facebook-Skandal! Fast 50 Millionen User von Hackerangriff betroffen

Menlo Park - Fast 50 Millionen Facebook-Nutzer sind von einem Hacker-Angriff mit noch unklaren Folgen betroffen.

Facebook mit großen Problemen.
Facebook mit großen Problemen.

Das weltgrößte Online-Netzwerk teilte am Freitag mit, die Attacke sei am Dienstag entdeckt und die Schwachstelle inzwischen geschlossen worden. Man habe auch die Behörden eingeschaltet.

"Weil wir die Ermittlungen gerade erst begonnen haben, müssen wir noch prüfen, ob die gehackten Konten missbraucht wurden oder ob Zugang zu Informationen besteht", hieß es.

Die Aktie von Facebook gab direkt drei Prozent nach, berichtet "Spiegel Online".

Die Angreifer hätten eine Sicherheitslücke in der Funktion ausgenutzt, mit der Facebook-Mitglieder sich ihr Profil aus der Sicht anderer Nutzer anzeigen lassen können, erläuterte das Unternehmen.

Diese Funktion sei vorerst abgeschaltet worden. Es sei noch unklar, ob sich die Angreifer Zugang zu Informationen der betroffenen Facebook-Konten verschafft haben.

Schlechtes Timing für Mark Zuckerberg

Facebook-Chef Mark Zuckerberg (34).
Facebook-Chef Mark Zuckerberg (34).  © Marcio Jose Sanchez/AP/dpa

Wie groß der Schaden tatsächlich ist und wer ihn zu verantworten hat, steht noch nicht fest. "Wir nehmen diese Angelegenheit unglaublich ernst", teilte Facebook weiter mit. Die "Anzeigen aus der Sicht von..." -Funktion wurde vorerst deaktiviert.

Die Attacke kommt zu einem extrem ungünstigen Zeitpunkt für das Online-Netzwerk, das noch mit den Auswirkungen des Datenskandals um Cambridge Analytica zu kämpfen hat.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0