Durchbruch im Fall Peggy! Polizei bestätigt Festnahme Top Macron macht Geschenke, doch woher nimmt er die Milliarden? Top Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund Anzeige Rückruf! Plastikteilchen in Schokolade von Hema Top MediaMarkt Bochum verkauft 65-Zoll-TV für nur 579 Euro! Anzeige
298

Facebook-Europachef in Köln: "Wir verkaufen niemals Daten"

Facebook-Manager in Köln

Facebook verliert Nutzer, weil der Konzern zuletzt wegen Datenskandalen in die Kritik geriet. Der Facebook-Europachef Martin Ott geht auf Werbetour.

Köln - Den Mega-Konzern Facebook direkt in Köln auf der Straße treffen, Anzeigen von Facebook sogar in gedruckten Zeitungen lesen: Der Konzern geht den analogen Weg, weil viele Nutzer sehr verunsichert sind. Auch der Facebook-Europachef Martin Ott stellt sich unbequemen Fragen.

Martin Ott ist Facebook-Europachef.
Martin Ott ist Facebook-Europachef.

Facebook will laut dem Manager verstehen, was die Menschen umtreibt. "Man sieht, dass es viele Missverständnisse gibt", so der Facebook-Europachef Martin Ott im Gespräch mit dem Kölner Stadtanzeiger am Donnerstag in Köln.

Während viele Facebook-Nutzer glauben, der Konzern verkaufe mitunter Nutzerdaten, stellte Ott klar: "Da muss man ganz klar sagen, wir verkaufen niemals Daten."

Ott versprach in dem Interview: "Die Sicherheit der Menschheit und die Daten auf der Plattform sind das wertvollste Gut."

Facebook nutze lediglich Werbung, die aufgrund von ausgewerteter Daten an die Nutzer angepasst ausgespielt werde.

Auch hier hätten die Nutzer die Möglichkeit, sich andere Werbung anzeigen zu lassen oder sich anzeigen zu lassen, warum sie eine bestimmte Werbung angezeigt bekommen.

Trotzdem sind viele Facebook-Nutzer stark verunsichert. Etliche Millionen haben der Plattform den Rücken gekehrt (TAG24 berichtete).

Sicherheit bei Facebook soll besser werden

Marc Zuckerberg, Gründer von Facebook.
Marc Zuckerberg, Gründer von Facebook.

Klaus Gorny, Pressesprecher bei Facebook, wies auf die Funktion "Privatsphäre auf einen Blick" hin. Er sagte auch ganz offen: Wir hoffen, dass das Vertrauen bald wieder steigt." Martin Ott räumte ein: "Wir haben verstanden, dass wir besser sein müssen."

Laut dem Manager kümmerten sich allein 20.000 Mitarbeiter um das Thema Sicherheit auf der Plattform Facebook. Im vergangenen Jahr seien hier nur 10.000 Menschen tätig gewesen. Demnach entferne Facebook täglich mehrere Millionen Fake-Profile.

Facebook hat offensichtlich große Angst vor einem dauerhaften Vertrauensverlust seiner Nutzer.

In Köln geht der Konzern mit einem Stand am Freitag auf die Hohe Straße, informiert seine Nutzer im direkten Gespräch, nicht im Internet.

Fotos: EPA/STEFANIE LOOS / POOL / DPA, DPA

Hat Mutter ihr eigenes Mädchen in Kölner Flüchtlings-Heim getötet? Top Häufigste Todesursache im Job ist Krebs Top Angriff mit Schere: Polizistin schießt 45-Jähriger ins Bein Neu Millionen Migranten für ihren Job überqualifiziert Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 5.125 Anzeige Fahndung läuft: Jugendlicher nach Messerstecherei an Schule verletzt Neu Nach 187-Pipi-Panne: Schon wieder Fall mit falschem Urin in Hamburg Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.535 Anzeige "Höhle der Löwen"-Investor Frank Thelen gesteht bittere Niederlage Neu Schokolade strömt aus Fabrik und "pflastert" Straße neu! Neu Reisegruppe hatte Mega-Glück: Bus platzen nacheinander drei Reifen! Neu Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.739 Anzeige "Es hat öfter Stress gegeben": Warum bringt der Teenie Oma und Mama um? Neu Knast oder nicht Knast? Wo bringt Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa ihr Kind zur Welt? Neu
Einschlagriskio! Gefährlicher Asteroid rast auf die Erde zu Neu Mann entreißt Hund präparierten Köder und rettet sein Leben Neu
Kinderpornos auf Schüler-Handys: So greift die Polizei durch Neu Aus Kurve geflogen: 24-Jährige kracht mit Polo gegen Hauswand! Neu Frau will ihrem Hund das Leben retten und stirbt Neu Erste Urteile nach Misshandlungen in Flüchtlings-Heim Neu Top oder Flop? ZDF zeigt Film über Heino! Neu Angelina G. (12) spurlos verschwunden! Die Polizei fahndet Neu Laster kracht in Stauende: Autobahn voll gesperrt! Neu Die ersten Headliner fürs Highfield 2019 stehen fest Neu Da staunte selbst die Polizei: 28-Jähriger hat 5,0 Promille intus Neu Krasser Liebes-Betrug: Frau (49) überweist Fake-Soldat Geld 754 Paketbote blockiert Straße und zeigt seinen nackten Hintern 526 Stroh-Laster fängt mitten auf Autobahn Feuer! 126 Kinder (13,14) nachts am Kölner Hauptbahnhof beim Burger-Essen erwischt 147 So süß schwärmt Matthias Schweighöfer von Schauspieler-Kollegen 373 Nach Sitzbank-Wurf gegen Auto von AfD-Räpple: Polizei ermittelt 2.987 Weihnachten denken die Deutschen nur an das eine! 1.467 Untersuchungen laufen: Wurde bei Ermittlungen im Fall Georgine geschlampt? 474 Drama um Miley Cyrus: "Meine Mama ist schuld, dass ich wieder kiffe" 1.388 Unbekannte plündern Baustelle: Schaden über 200.000 Euro 153 Arbeiter stürzt von Firmendach zwölf Meter in die Tiefe 2.114 Fahrschülerin erfasst Jungen frontal 4.314 Mann fährt mit scharfer Bombe im Auto zum Polizeirevier 2.505 "Übertriebene Anteilnahme": So denkt die "Katze" über öffentliche Trauer um Malle-Jens 2.701 Bayern-Sportdirektor Salihamidzic fühlt sich missverstanden und verteidigt sich 448 Diese Chancen hat die TSG Hoffenheim noch in der Königsklasse 256 Sensation bei Bares für Rares: So viel Geld wurde noch nie geboten! 62.933 Panne bei Rocker-Razzia: SEK stürmt Wohnung von 88-Jähriger 3.089 BMW macht Ernst: 200 Millionen für Produktion von neuem Tesla-Killer 1.319 Menschen im Südsudan brauchen Hilfe: "Aktion Deutschland Hilft" sammelt Spenden 31 Er stand im Verdacht, Anschlag geplant zu haben: Top-Gefährder Halil D. hat sich in die Türkei abgesetzt! 1.344 Frau will Weihnachtsdeko holen und bleibt stecken 1.151 Veronica Ferres umzingelt von Spezialkräften der Polizei 2.687 Böse Überraschung für Sasha Sasse: Mister Germany wurde die Schärpe geklaut! 428