Endlich rüstet Whatsapp-Messenger für alle auf!

Menlo Park - Der Messenger-Dienst Whatsapp bringt für seine Nutzer eine neue Funktion an den Start, die viele herbeigesehnt haben dürften. Zumindest kommen nun auch Android-User in den Genuss dieses Features.

Endlich ist ein neues WhatsApp-Video-Feature auch für Android verfügbar.
Endlich ist ein neues WhatsApp-Video-Feature auch für Android verfügbar.  © 123rf/Bildmontage

WhatsApp bringt in der neuesten (Beta-)Version - 2.18.301 - eine weitere Funktion endlich auch für Android-Nutzer raus.

Es wird nun auch für "Androider" möglich sein, externe Videos direkt im Messenger zu sehen.

Videos werden in einem Bild-in-Bild-Modus zu sehen sein. Die iOS-Version von WhatsApp hat diese Funktion bereits.

Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz sinkt unter 10
Coronavirus Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz sinkt unter 10

Künftig können also fast alle Videos von YouTube, Instagram und Co. direkt im Messenger starten und anschauen, ohne WhatsApp verlassen zu müssen.

So schaut's aus im "Bild-in Bild-Modus": Im Vorschaubild des geschickten oder empfangenen Videos ist künftig ein Play-Symbol.

Mit einem Klick startet dann das Video direkt im Chat-Fenster. Das ist wirklich praktisch.

Update 8.10. : SICHERHEITSLÜCKE BEI WHATSAPP! WAS IHR JETZT DRINGEND MACHEN MÜSST

WhatsApp bekommt wohl wirklich bald Werbung.
WhatsApp bekommt wohl wirklich bald Werbung.  © DPA

Nur ein Videoanruf über WhatsApp und Euer Smartphone könnte sabotiert werden. Diese massive Sicherheitslücke soll Millionen WhatsApp-User betreffen, berichtet "heise".

Sowohl iPhone-, als auch Android-User sind von dem Bug betroffen, sofern sie nicht die neueste Version von WhatsApp auf ihrem Gerät haben.

Ein Expertenteam von Googles Project Zero hat die Sicherheitslücke entdeckt. Bei dem Videoanruf kann ein fremder Code auf Euer Smartphone eingeschleust werden und dort für Ärger sorgen.

Coronavirus in Frankfurt und Hessen: Inzidenzwert weiter gesunken
Coronavirus Coronavirus in Frankfurt und Hessen: Inzidenzwert weiter gesunken

Bei Android ist die aktuellste Version des Messengers 2.18.302. (in Googles Play Store 2.18.306), beim iPhone lautet die neueste Version von WhatsApp 2.18.93. In Euren App-Einstellungen könnt Ihr überprüfen, welche Version Ihr installiert habt. Alle Versionen, die seit dem 28. September veröffentlicht wurden, sollten sicher sein.

Im Zweifel könnt Ihr ja zunächst einmal darauf verzichten Videoanrufe anzunehmen.

Update 27.9. WHATSAPP-GRÜNDER BESTÄTIGT SCHLIMMSTE BEFÜRCHTUNGEN: DAS KOMMT ALLES AUF DIE USER ZU

WhatsApp-Mitgründer Brian Acton (46) hat dem Magazin "Forbes" ein Interview gegeben, das schlimmste Befürchtungen bestätigt. So schlimm, dass Acton sich dafür zu schämen scheint, denn er sagt, "dass er damit den Rest seines Lebens leben müsse".

Dazu zählt allem Anschein nach das Schalten von Werbung auf WhatsApp. Konkret will Facebook diese in der Status-Anzeige der Nutzer platzieren - wohl ab 2019. Vermutlich alle WhatsApp-User werden dann nicht nur Texte, Bilder und Sticker ihrer Freunde sehen, sondern auch gezielte Werbung von großen Firmen angezeigt bekommen.

Titelfoto: 123rf/Bildmontage

Mehr zum Thema WhatsApp: