Menschenrechtler bleiben in U-Haft! Türkei lehnt Freilassung von Steudtner & Co. ab

Peter Steudtner und Ali Gharavi bleiben weiterhin auf unbestimmte Zeit im Gefängnis.
Peter Steudtner und Ali Gharavi bleiben weiterhin auf unbestimmte Zeit im Gefängnis.  © Lefteris Pitarakis/AP, Privat/TurkeyRelease German

Istanbul/Berlin - Ein türkisches Gericht hat den Einspruch der Anwälte des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner gegen dessen Untersuchungshaft abgelehnt.

Auch Steudtners schwedischer Kollege Ali Gharavi und die mit den beiden Ausländern inhaftierten sechs türkischen Menschenrechtler müssten in U-Haft bleiben, hieß es am Freitag vonseiten der Anwälte der Beschuldigten.

Das zuständige 11. Istanbuler Strafgericht habe zur Begründung angegeben, die vorliegenden Indizien wögen schwer genug, um die Inhaftierung bis zu einem Prozess zu rechtfertigen.

Die Anwälte kritisierten, seit Steudtner und Gharavi am vergangenen Dienstag in das Gefängnis in Silivri westlich von Istanbul gebracht worden seien (TAG24 berichtete), würden sie in Einzelhaft gehalten.

Steudtner und neun weitere Menschenrechtler waren bei einem Workshop auf den Istanbuler Prinzeninseln festgenommen worden. Mitte Juli verhängte ein Richter in Istanbul Untersuchungshaft gegen sechs der Beschuldigten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0