Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

TOP

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

TOP

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

TOP

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

TOP

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
1.889

Steffen Menze: Dynamo hatte die Qualität für Klassenerhalt

Frankfurt/M. - Dynamos Ex-Sportdirektor Steffen Menze hat seinen Job in Rumänien beendet und spricht jetzt über sein Aus bei der SGD und den Abstieg.

In Dresden war Steffen Menze (45) sportlicher Leiter, dann verschlug es ihn nach Rumänien in die 1. Liga.
In Dresden war Steffen Menze (45) sportlicher Leiter, dann verschlug es ihn nach Rumänien in die 1. Liga.

Von Dirk Löpelt

Franfurt/M. - Nach Ablauf seines Vertrages in Dresden hatte der 45-Jährige ein Angebot des rumänischen Erstligisten Otelul Galati angenommen.

„Ein rumänischer Investor aus Australien bat mich, dem Verein bei der Umstrukturierung und der Lizenzierung zu helfen. Daneben habe ich auch im Trainerteam mitgearbeitet. Der Vertrag war auf vier Monate ausgelegt, aber jetzt ist das Geschichte. Ich bin wieder zu Hause in Frankfurt, habe Urlaub gemacht und gönne mir jetzt bis Ende des Jahres eine Pause.“

Strukturelle Änderungen im Verein hatte sich Menze auch während seiner fast dreijährigen Amtszeit in Dresden auf die Fahnen geschrieben, scheiterte letztendlich aber auch an Gegenwehr aus den eigenen Reihen.

Als er verkündete, seinen im Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen, reagierte die Führung. Menz wurde zusammen mit Geschäftsführer Christian Müller Anfang Februar beurlaubt.

Im Groll wolle er nicht zurückschauen, aber:

„Es ist schade, dass es so zu Ende gegangen ist. Schade, wenn man den weiteren Verlauf sieht“, meint er mit Blick auf Dynamos Sturz in die 3. Liga.

„Wenn man mit Leuten aus der Branche spricht, wundern die sich heute noch, wie das passieren konnte. Das verfolgt einen, aber es ist halt so.“

Dass Dynamo den Abstieg bewusst in Kauf genommen hat, um die „Söldnertruppe“ loszuwerden und einen Schnitt zu machen, glaubt Menze indes nicht.

„Einen sportlichen Abstieg kann man nie gutheißen. Der war sehr unnötig, da hätte es Mittel und Wege gegeben gegenzusteuern.“

Dass fast alle der von ihm geholten Profis wieder untergekommen sind, überrascht ihn nicht: „Es war nie eine Frage der Qualität. Nur wurde die zu bestimmten Zeitpunkten nicht abgerufen. Das lag wohl eher daran, wie man Spieler einsetzt, wie man Zusammenhalt schafft.“

Menze selbst wäre um ein Haar übrigens auch wieder in der 2. Liga gelandet. Ihm lag Anfang September ein Angebot vom FC Erzgebirge Aue als Sportdirektor vor.

„Ich war auch einmal vor Ort, aber durch den Führungswechsel wurde nichts draus.“ Dynamo drückt er übrigens weiter die Daumen.

„Ich mag den Verein, die positiven Erfahrungen überwiegen. Ich sehe momentan eine gute Entwicklung. Dynamo hat gute Chancen, gleich wieder aufzusteigen. Auch wenn es in dieser Liga extrem eng zugeht.“

Fotos: Lutz Hentschel

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

TOP

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

TOP

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

NEU

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

NEU

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

12.945

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

20.788

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

3.007

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

2.763

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

284

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

5.982

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

20.237

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

13.345

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

2.771

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

8.271

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

8.511

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

10.373

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.730

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

12.750

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

7.001

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

5.393

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

3.960

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

5.388

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

4.679

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

5.131

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.410

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.206

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.638

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

3.428

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

40.719

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

1.507

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

6.628

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

5.124

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

6.767

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

495

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

6.246

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

2.778

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

4.296

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

3.858
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

8.083

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

8.993
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

3.093

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

1.037