Sea-Food mal anders: Kult-Imbissboot "Meral's Imbiss" droht zu sinken

Frankfurt am Main - Das in Frankfurt auf dem Main liegende Restaurant-Schiff "Meral's Imbiss" ist mit Wasser vollgelaufen und dabei um ein Haar gekentert.

Das Imbissboot "Meral's Imbiss" drohte zu sinken.
Das Imbissboot "Meral's Imbiss" drohte zu sinken.  © DPA/Wilhelm Pischke

Helfer und Feuerwehrleute stemmten sich in letzter Sekunde gegen den schwimmenden Imbiss und verhinderten so, dass der bereits gefährlich schräg liegende Kahn kippte und unterging.

Wie es zu dem Zwischenfall am Mittwoch kam, war zunächst unklar. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers war das Schiff am Morgen möglicherweise falsch beladen worden.

Dadurch drang Wasser über eine Schwelle in den Innenraum. Zwischenzeitlich stand es hüfthoch in dem Innenraum. "Das Schiff hat jedenfalls kein Loch", sagte der Sprecher.

Während die Feuerwehr das Wasser abpumpte, wurde der Schiffsverkehr auf dem Main aus Sicherheitsgründen eingestellt. Damit sollte verhindert werden, dass durch Wellen weiteres Wasser in das Boot lief.

Angaben zum entstandenen Schaden machte die Feuerwehr nicht.

Titelfoto: DPA/Wilhelm Pischke

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0