Es werden wieder Rosen verteilt! RTL zeigt nächste "Bachelorette"-Staffel im Juli Top Flüchtling an Grenze abweisen: Bringt Seehofers Plan überhaupt etwas? Top ARD schmeißt "In aller Freundschaft" wochenlang aus Programm Top Schülerin (16) erschlagen: Polizei verhaftet Tatverdächtigen Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 31.703 Anzeige
8.244

Merkel bringt Flüchtlingskind zum Weinen

Rostock – So haben wir die Bundeskanzlerin noch nie gesehen: Als ein Flüchtlingskind während einer Diskussion in einer Schulsporthalle plötzlich zu weinen beginnt, bricht Angela Merkel ihre Rede ab und tröstet das weinende Mädchen. Irrwitzig: Merkel selbst hatte sie zum Weinen gebracht. Die ganze Geschichte...
In der Turnhalle der Rostocker Paul-Friedrich-Scheel-Schule diskutierte Merkel mit Schülern.
In der Turnhalle der Rostocker Paul-Friedrich-Scheel-Schule diskutierte Merkel mit Schülern.

Rostock – So haben wir die Bundeskanzlerin noch nie gesehen: Als ein Flüchtlingskind während einer Diskussion in einer Schulsporthalle plötzlich zu weinen beginnt, bricht Angela Merkel ihre Rede ab und tröstet das weinende Mädchen. Irrwitzig: Merkel selbst hatte sie zum Weinen gebracht. Die ganze Geschichte...

Reem weint. Gerade hat das Mädchen palästinensischer Abstammung Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von ihrem Schicksal erzählt. Dass sie und ihre Familie jüngst kurz vor der Abschiebung standen und dass sie seit Jahren den Rest ihrer im Libanon lebenden Familie nicht mehr gesehen hat.

Die Spannung in der Turnhalle der Rostocker Paul-Friedrich-Scheel-Schule ist an diesem Mittwoch deutlich spürbar. Die Kanzlerin wird beim Bürgerdialog "Gut leben in Deutschland"vor 32 Schülern im Alter von 14 bis 17 Jahren direkt mit den Folgen der EU-Flüchtlingspolitik konfrontiert.

Emotionaler Höhepunkt:Merkel geht zu der Sechstklässlerin und streichelt ihre Wange (Im Video bei 1:50).

Aber die Kanzlerin, die als die mächtigste Frau der Welt gilt, macht auch deutlich, dass sie für das hübsche und aufgeweckte Mädchen nicht mehr tun kann. Sie spricht über die Anstrengungen der Bundesregierung, das Flüchtlingsproblem in den Griff zu bekommen. «Das ist manchmal auch hart - Politik», sagt Merkel und kommt ein wenig ins Stocken.

Als das Mädchen wegen ihrem Schicksal zu weinen beginnt, tröstet sie Angela Merkel.
Als das Mädchen wegen ihrem Schicksal zu weinen beginnt, tröstet sie Angela Merkel.

"Du bist ein unheimlich sympathischer Mensch", sagt Merkel.

Aber Reem wisse halt auch, dass in den palästinensischen Lagern im Libanon noch Abertausende Flüchtlinge sitzen. Deutschland könne es nicht schaffen, allen Flüchtlingen im Nahen Osten oder denen in Afrika zuzurufen: "Ihr könnt alle kommen."

"So kann man doch nicht mit einem kleinen Mädchen umgehen", sagt eine Lehrerin im benachbarten Raum des modernen Schulzentrums, wohin der Dialog live übertragen wird. Der Kanzlerin fehle doch jegliche Empathie.

Reems Schicksal geht den Zuhörern in der Turnhalle des Schulzentrums tief ins Herz. Seit vier Jahren ist sie erst an der integrativ arbeitenden Schule, hat in dieser Zeit fließend Deutsch und Englisch gelernt, etwas Schwedisch kann sie auch. Merkel ist beeindruckt und nimmt die Chance wahr, darauf aufmerksam zumachen, wie wichtig die Sprache bei den Integrationsbemühungen sind.

Der Hinweis trifft aber nicht die Lebenswirklichkeit von Reem. Ihr Vater habe früher als Schweißer gearbeitet, ohne Aufenthaltsgenehmigung dürfe er nicht beschäftigt werden. "Mir ging es hier an der Schule richtig schlecht." Jetzt sei zwar eine vorläufige Genehmigung da, aber noch immer sei die Familie im Wartestand. "Ich will auch meine Familie im Libanon wiedersehen», sagt Reem.

Moderator Felix Seibert-Daiker fuhr der Bundeskanzlerin über den Mund: "Ich glaube nicht Frau Bundeskanzlerin, dass es ums Prima-Machen geht".
Moderator Felix Seibert-Daiker fuhr der Bundeskanzlerin über den Mund: "Ich glaube nicht Frau Bundeskanzlerin, dass es ums Prima-Machen geht".

Merkel wirkt kühl, als sie sagt, dass künftig keiner mehr vier Jahre auf einen Bescheid zum Asylantrag warten solle. Der Libanon gelte nicht als Bürgerkriegsland. Es seien dort zwar keine sehr guten Lebensumstände, aber es gebe viele Menschen, denen es noch viel schlechter gehe.

Reem lässt nicht locker. "Ich habe Ziele, wie alle anderen." Sie möchte studieren. "Es ist wirklich sehr unangenehm zuzusehen, wie andere das Leben genießen können und man selber halt nicht." Manche werden zurückgehen müssen, ist ein Teil der Kanzlerin-Antwort.

Dann geht Merkel zu der weinenden Reem. "Du hast das doch prima gemacht", sagt sie. Und an den Moderator gewandt: "Ich weiß, dass das eine belastende Situation ist - aber trotzdem möchte ich sie einmal streicheln."

Moderator Felix Seibert-Daiker reagierte sofort darauf: "Ich glaube nicht Frau Bundeskanzlerin, dass es ums Prima-Machen geht". Dann gibt er der Kanzlerin noch eine Mahnung mit auf den Weg:

"Wäre schön, wenn Sie das Gesicht des Kindes mitnehmen. Und immer wenn Sie über das beschleunigte Verfahren reden, rufen Sie sich das nette Gesicht des Kindes ins Gedächtnis."

Fotos: dpa, youtube

Klauen auf Bestellung: Internet-Userin überführt Fahrraddieb Neu Kampf gegen Nationalismus: Linksjugend will Deutschen zur WM die Fahnen klauen Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.661 Anzeige Frau will Kuh melken, kurz darauf muss sie ins Krankenhaus Neu Rätselhafter Autobahn-Hund noch immer eine Gefahr Neu Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.340 Anzeige Ekel-Fund am Flughafen: 22 Riesen-Spinnen im Gepäck entdeckt Neu Junge (8) zeigt Schwester (2) wie man aufräumt: Doch das geht gewaltig schief Neu Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 11.515 Anzeige Rapper Gzuz liest Kritik zu seinem Album und rastet komplett aus Neu Mädchen (7) auf offener Straße angeschossen: Verdächtiger nach SEK-Einsatz in Klinik Neu Happy Birthday, Alessio! Sarah Lombardi backt Mega-Torte Neu Leipziger Studentin immer noch verschwunden Neu Braut sagt Hochzeit wenige Stunden vorher ab: Der Grund ist unfassbar Neu Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 13.914 Anzeige Kind (2) verschwindet nachts aus dem Haus und seine Eltern bemerken nichts Neu Gina-Lisa gesteht: Ekel trieb sie zum Schönheits-Chirurgen Neu
Effenberg kickt Khedira und Özil aus DFB-Elf, stattdessen sollen diese zwei die Wende bringen Neu Autonomes Fahren: Sachsen investiert Millionen in die Zukunftstechnik 338
Beliebter Ostsee-Vogelpark erlebt nach Schnee-Katastrophe unglaubliches Wunder 2.193 Autsch! Was ist Moderatorin Nova Meierhenrich denn hier passiert? 990 Feuer vor Heim, darin schlafen 20 Kinder! 243 Zwei Menschen mit Schrotflinte in Schweden erschossen 2.794 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 1.987 Anzeige Feuerteufel am Werk? Großbrand hält Einsatzkräfte in Atem 436 Rapper auf offener Straße erschossen 3.121 Große Sorge um Ex-BTN-Star: Wie krank ist Anne Wünsche? 2.678 Bei Landeanflug: Flammen schlagen aus Team-Flugzeug von Saudi-Arabien 2.570 Letztes Plädoyer in NSU-Prozess: Verteidigerin von Zschäpe wieder fit 1.061 Wenn Ihr diese blau-grünen Säulen für Blitzer haltet, liegt ihr völlig falsch 3.369 "Ich habe permanent Schmerzen!" Setzt Vanessa Mai ihre Gesundheit aufs Spiel? 1.086 Verheiratete Lehrerin mit Schüler (17) beim Sex von seiner Mutter erwischt 3.140 George Clooney ist raus: Sandra Bullock übernimmt 1.986 Eintracht-Anhänger dreht durch, dann bangen Kölner Fans um ihr Leben 3.451 Einschusslöcher! Wurde Berliner Café Opfer von Angriffen? 258 Exotische Mückenarten in Deutschland: Sie können Viren übertragen 2.032 Darum nennt sich Robert Lewandowski manchmal Emil 559 Mann erschießt Ehefrau, deren Vater und sich selbst vor eigenem Kind 1.780 Nach antisemitischer Prügelattacke: Schläger (19) vor Gericht 765 Update 22-Jährige kämpft um ihr Kind: Wurde ihr die Tochter grundlos weggenommen? 3.541 Achtung! Zwei Patienten aus forensischer Psychiatrie geflohen 7.150 Nach WM-Feier? Vier Verletzte bei Schüssen in Innenstadt 3.559 Last-Minute-Tor von Doppelpacker Kane beschert England Start nach Maß 610 Frau wird von KVB-Bahn erfasst und schwebt in Lebensgefahr 3.256 Update Rettungsgasse zu eng! Polizisten müssen zum Unfall joggen 6.341 Kleinlaster stürzt 150 Meter in die Tiefe: Mann in Bayern bei Unfall getötet 2.788 Vorstellung schon morgen? Bayer-Keeper Leno geht nach London 1.140 Junge (14) verletzt 18 Mitschüler mit Pfefferspray 353 Modellbau-Hersteller nimmt "Nazi-Ufo" vom Markt 3.116 Traumtor und Doppelpack: Belgien schlägt starkes Panama 722 Schockierende Szenen: Bär rastet während Zirkus-Show aus 9.757