Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

TOP

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

TOP

Clausnitz-Prozess: Busfahrer zerrt Asyl-Gegner vor Gericht

NEU

Hier rettet ein Stürmer dem Gegner-Torwart das Leben

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.811
Anzeige
2.007

Deutschland zahlt 2,3 Milliarden Euro für syrische Bürgerkriegsopfer

London - Deutschland zahlt in den nächsten drei Jahren 2,3 Milliarden Euro an internationale Hilfsorganisationen für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge. Das gab Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag in London am Rande der Geberkonferenz für notleidende Menschen in Syrien und den Nachbarregionen bekannt.
Deutschland zahlt in den nächsten drei Jahren 2,3 Milliarden Euro an internationale Hilfsorganisationen für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge
Deutschland zahlt in den nächsten drei Jahren 2,3 Milliarden Euro an internationale Hilfsorganisationen für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge

London - Deutschland zahlt in den nächsten drei Jahren 2,3 Milliarden Euro an internationale Hilfsorganisationen für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge.

Das gab Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag in London am Rande der Geberkonferenz für notleidende Menschen in Syrien und den Nachbarregionen bekannt.

Auf 2016 entfallen davon rund 1,2 Milliarden Euro. Zunächst hatte Merkel die Zahl 1,1 Milliarden Euro genannt, später sprach sie dann aber von 1,2 Milliarden Euro. Darin enthalten sind nach ihren Angaben 200 Millionen Euro für Ausbildungs-, Arbeits- und Stabilisierungsprogramme im Jahr 2016. Bisher hatte Deutschland für das laufende Jahr etwa eine Milliarde Euro eingeplant. Die Gesamtsumme von 2,3 Milliarden Euro wird bis 2018 gezahlt.

"Die Bundesregierung ist überzeugt, dass die große Bewegung von Flüchtlingen dadurch gelöst werden kann, dass wir vor Ort die Fluchtursachen bekämpfen." Die Konferenz London sei ein wesentlicher Baustein dafür. "Wir wollen erreichen, dass nie wieder die Situation entsteht, dass die Lebensmittelrationen so stark gekürzt werden müssen für die Flüchtlinge."

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag in London auf der Geberkonferenz für notleidende Menschen in Syrien.
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag in London auf der Geberkonferenz für notleidende Menschen in Syrien.

Das Geld fließt an das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und das Welternährungsprogramm (WFP). Deutschland gehört neben den USA, Großbritannien, Japan und der EU zu den fünf größten Gebern, die mehr als 60 Prozent der UNHCR-Hilfsprogramme finanzieren.

Nach UN- Schätzung müssen am Donnerstag mehr als sieben Milliarden Euro aufgebracht werden, um die Not der Bürgerkriegsopfer zu lindern.

Viele Staaten haben in der Vergangenheit Zusagen nicht eingehalten, so dass Tagesrationen für Flüchtlinge gekürzt werden mussten. Die Bundesregierung wird nach Angaben von Diplomaten die deutschen Mittel aufstocken, ohne andere Projekte zu kürzen.

Das Geld kommt aus den Etats des Auswärtigen Amtes und des Entwicklungsministeriums. Deutschland gehört zu den größten und verlässlichsten Zahlern.

Fotos: dpa (2)

Mann muss zusehen, wie Frau von 19-Jähriger überfahren wird

NEU

Kulthandy von Nokia kommt zurück und so wird es aussehen

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.305
Anzeige

Leukämie hat sein Leben zerstört! Nun sucht Jordan mit diesem emotionalen Aufruf Freunde

NEU

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

NEU

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

6.512
Anzeige

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

2.676

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

17.202

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.430

Trump-Fans schwenken Russland-Fahnen, ohne es zu merken

2.799

Stieß Ehemann seine Frau von Kreuzfahrtschiff ins Meer?

11.903

Rothirsch geht mit Rinderherde fremd

1.902

Mit 61 Jahren! Titanic-Star Bill Paxton überraschend gestorben

10.676

Sachsen sahnen bei Bob- und Skeleton-WM ab

1.178

22-Jähriger droht Ex-Freundin, den Kopf mit Axt einzuschlagen

5.659

Als er ihr an den Hintern fasst, rastet das Bikini-Model aus

9.594

Dieses Foto entlarvte eine Halbmarathon-Läuferin als Betrügerin

40.432

Horror-Sturz bei Eisrennen: Pferd tot, Jockey im Krankenhaus

3.287

Zwei Frauen prügeln sich auf Karnevalsparty um einen Mann

3.489

Fast gestorben! Seine Krankheit ist so selten, dass kaum ein Arzt sie kennt

8.499

Drei Menschen kämpfen um ihr Leben! Auto rast in Menschen-Gruppe in London

6.942

Lady beweist, dass Tattoos auch mit 56 noch sehr heiß aussehen können

9.903

Neue Details: So brutal lief die Hooligan-Schlacht in Moabit

7.470

Mann wird von Prostituierter abgezockt und täuscht einen Überfall vor

4.169

54-jährigem Reichsbürger mit Kettensäge in Unterarme gesägt

7.272

Für Oscar nominierte Schauspielerin Natalie Portman sagt ab

2.848

Schwarzfahrer flüchtet und stürzt vor U-Bahn

2.166

Flughafentunnel: Geisterfahrer kracht in Gegenverkehr

385

Jürgen Milski disst Helena Fürst und die schießt zurück

5.151

Liebe statt Geld! Paar hat Sex in einer Bank

8.199

Einbruchsspuren: Polizei sieht nach und entdeckt zwei Leichen in Einfamilienhaus

8.451

Mutter nicht im Haus: Zwillinge ertrinken in Waschmaschine

9.388

Anwältin kündigt Job, um als Prostituierte mehr Geld zu verdienen

7.296

So harsch reagierte die Polizei nach Heidelberger Todesfahrt

6.345

Acht Gegentore gegen Bayern! So lustig spotten Twitter-User über den HSV

4.646

SPD fällt erstmals seit Schulz-Nominierung in Umfrage zurück

2.583

RTL II sucht wieder die schönsten Molligen

1.319

Das ist die Schwester von Shirin David! Sie ist schlau, hübsch und lustig

5.338

Schmutzige Details! Das sagt die Ex von Jay Alvarrez über seinen Penis

13.762

Tausende Anwohner von geänderten BER-Flugrouten betroffen

3.398

Dieser GZSZ-Star kommt bald unter die Haube

7.560

Militär auf Philippinen greift Entführer deutscher Geisel an

9.046