Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte Neu Tödlicher Unfall wegen Reifenplatzer: Wohnmobil zerfetzt Neu Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 46.943 Anzeige GNTM-Finale: Heidi Klum legte noch einen Höhepunkt obendrauf Neu
4.160

Transitzonen für Flüchtlinge wird es nicht geben, aber...

Berlin - Die Spitzen der großen Koalition haben sich auf Grundzüge für eine Beschleunigung von Asylverfahren geeinigt. Eine Transitzone soll es nach wie vor nicht geben.
Annäherung der Koalitionspartner beim Thema Asylpolitik: Horst Seehofer (CSU), Sigmar Gabriel (SPD) und Angela Merkel (CDU, v.l.n.r.).
Annäherung der Koalitionspartner beim Thema Asylpolitik: Horst Seehofer (CSU), Sigmar Gabriel (SPD) und Angela Merkel (CDU, v.l.n.r.).

Berlin - Wie aus Koalitionskreisen am Donnerstagnachmittag zu erfahren war, haben sich die Spitzen der großen Koalition auf Grundzüge für eine Beschleunigung von Asylverfahren geeinigt.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU), SPD-Chef Sigmar Gabriel und der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer seien demnach zu dem Kompromiss gekommen, besondere Aufnahmeeinrichtungen zu schaffen, in denen es beschleunigte Asylverfahren geben soll.

Zwar werde es keine Transitzonen in Grenznähe geben, allerdings drei bis fünf gesonderte Einrichtungen, in denen sich jene Flüchtlinge melden sollen, die aus sicheren Herkunfststaaten stammen. Tun sie dies nicht, erhalten sie keine Sozialleistungen.

In jenen Einrichtungen wird in Zukunft eine "verschärfte Residenzpflicht" gelten. Das heißt: Flüchtlinge, die hier untergebracht sind, dürfen die Landkreise nicht verlassen. Wer sich nicht daran hält, dem droht die Streichung von Leistungen.

Anhänger der SPD sehen in der Einigung ein klares Nein zu den von der Union geforderten Transitzonen. Haftähnliche Bedingungen werde es in den Aufnahmeeinrichtungen nicht geben.

Ein weiterer Punkt, auf den sich die Koalitionspartner einigen konnten, soll der Nachzug von Familienangehörigen sein. Hier wurde festgelegt, dass dieser Nachzug für bestimmte Flüchtlingsgruppen für zwei Jahre ausgesetzt wird.

Dazu zählen Flüchtlinge, die nicht nach den Genfer Flüchtlingskonventionen oder dem Asyl-Grundrecht annerkannt werden, dennoch in Deutschland bleiben dürfen, da sie beispielsweise einen sogenannten subsidären Schutz erhalten.

Gegen 18:45 Uhr wollten die Gesprächspartner ein offizielles Statement abgeben.

Foto: dpa/Wolfgang Kumm

"Konnichi wa": Ganz Düsseldorf feiert Japan-Tag Neu Schneckentempo: Sylt-Züge müssen wegen kaputter Schienen schleichen Neu Update
56-Jähriger tot aus Kanal geborgen! Neu Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation Neu Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.672 Anzeige Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer Neu Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? Neu
39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben Neu Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich Neu Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar 1.282 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.881 Anzeige Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland 1.794 Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus 7.217 Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern 1.716 Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama 6.073 Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus 660 Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! 9.379 Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil 3.042 Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt 1.503 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.174 Anzeige Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 1.745 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 1.768 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.112 Anzeige So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 607 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 202 Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 210 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 4.396 Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 114 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 1.404 Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 1.977 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 4.211 Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär 2.707 Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! 1.523 Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück 2.655 Diesel-Skandal: Werden Hunderttausende Daimler zurückgerufen? 594 Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit 756 Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen 1.558 Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln 5.147 Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten 1.834 Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel 1.184 Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig 102 Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los 3.322 Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle 530 Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader 688 Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich 611 Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert 1.031 Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein 3.864 Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! 2.031 Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei 813 Update Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! 7.880 Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof 2.290