43-Jähriger will Frau vor Angreifern beschützen und wird selbst verprügelt

Der 43-Jährige schritt verbal ein, daraufhin griffen die fünf Halbstarken ihn an. (Symbolbild)
Der 43-Jährige schritt verbal ein, daraufhin griffen die fünf Halbstarken ihn an. (Symbolbild)  © 123RF

Merseburg - Feige Attacke in Merseburg: Weil ein 43-Jähriger eine Frau Samstagnacht vor einer Gruppe aufdringlicher Männer beschützen wollte, prügelten diese auf ihn ein.

Die Angreifer hatten gegen 23.30 Uhr eine 38-jährige Frau am Busbahnhof angesprochen und bedrängt.

Der 43-jährige Türke sah dies und ging verbal dazwischen. Daraufhin gingen die Männer auf den Helfer los. Sie schlugen und traten auf den 43-Jährigen ein.

Außerdem beleidigten sie die 38-Jährige. Als die fünf Angreifer bemerkten, dass die Polizei bereits unterwegs war, ergriffen sie die Flucht.

Die herbeigerufenen Beamten konnten drei der Tatverdächtigen stellen. Laut Polizei handelt es sich bei ihnen um Afghanen beziehungsweise Iraner im Alter zwischen 18 und 24 Jahren. Gegen sie wurde Anzeige erstattet.

Der 43-Jährige hatte Glück. Er wurde nur leicht verletzt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0