Lkw-Tank abgerissen: Große Menge Diesel ausgelaufen!

Ein tiefer Schlitz im Tank: Eine größere Menge Diesel lief auf die Fahrbahn, der Tank wurde komplett abgerissen.
Ein tiefer Schlitz im Tank: Eine größere Menge Diesel lief auf die Fahrbahn, der Tank wurde komplett abgerissen.  © Autobahnpolizei Weißenfels

Merseburg - Nach dem schweren Lkw-Unfall auf der Autobahn 38 zwischen Leuna und Merseburg-Süd am Montagabend (TAG24 berichtete) ist die Ursache nun klar.

Um 17.50 Uhr habe vermutlich der Reifenplatzer eines Lkw, der auf der A38 in Richtung Göttingen fuhr, den Unfall ausgelöst.

Im Baustellenbereich kam der Brummi daraufhin von der Fahrbahn ab, fuhr durch die provisorische Fahrbahntrennung und blieb auf der entgegengesetzten Fahrtrichtung stehen.

Der Tank des Lkw riss ab und es gelangte eine größere Menge Diesel auf die Fahrbahn. Durch herumfliegende Teile wurde zudem ein Pkw Ford beschädigt.

Den entstandenen Sachschaden beziffert die Autobahnpolizei Weißenfels mit rund 50.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Aufgrund der sehr umfangreichen Fahrbahnreinigungs- und Bergungsarbeiten musste die A38 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Diese Vollsperrung dauerte bis Dienstagmorgen 7 Uhr an.

Mit Bindemitteln wurde der Diesel aufgefangen.
Mit Bindemitteln wurde der Diesel aufgefangen.  © Autobahnpolizei Weißenfels
Rund 150 Meter der provisorischen Fahrbahntrennung hat der Lkw durch den Unfall beschädigt.
Rund 150 Meter der provisorischen Fahrbahntrennung hat der Lkw durch den Unfall beschädigt.  © Autobahnpolizei Weißenfels

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0