Nach Messerattacke in Gotha: 53-Jähriger in Haft

Gotha - In der vergangenen Woche war ein 53-jähriger Mann im Streit mit einem Messer auf einen 35-jährigen Mann losgegangen und stach mehrmals auf ihn ein (TAG24 berichtete). Nun sitzt der Täter in Haft.

Zwei Mal stach der Täter auf sein Opfer ein. (Symbolbild)
Zwei Mal stach der Täter auf sein Opfer ein. (Symbolbild)  © 123RF

Nach einer Messerattacke in Gotha ist ein 53-Jähriger in Haft genommen worden, so die Polizei am Montag.

Die Staatsanwaltschaft habe den Angriff auf einen 35-Jährigen als versuchten Totschlag bewertet, so dass Haftbefehl erlassen worden sei, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Beschuldigte hatte demnach seinem Opfer am Donnerstag nach einem Streit ein langes Küchenmesser zweimal in den Körper gerammt. Der 35-Jährige wurde dadurch schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Ein 43 Jahre alter Mann, der eingreifen wollte, wurde leicht an der Hand verletzt. Der 53-Jährige stellte sich am Freitag der Polizei.

Noch am gleichen Tag wurde der Haftbefehl erlassen.

Die Polizei an den Täter in Haft genommen. (Symbolbild)
Die Polizei an den Täter in Haft genommen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0