Streit am S-Bahnhof eskaliert: 23-Jähriger mit Messer verletzt!

Hamburg - In der Nacht zu Montag hat es in Hamburg-Othmarschen einen Messerangriff gegeben, bei dem ein 23-Jähriger im Gesicht verletzt wurde.

Der mutmaßliche Täter konnte von der Polizei festgenommen werden. (Symbolbild)
Der mutmaßliche Täter konnte von der Polizei festgenommen werden. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Bundespolizei am Nachmittag mitteilte, kam es gegen 23 Uhr an einem Bahnsteig am S-Bahnhaltepunkt Othmarschen zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei 23 und 32 Jahre alten Männern.

Dabei soll der 32-Jährige plötzlich ein Messer gezückt und damit seinen Kontrahenten im Gesicht verletzt haben.

Das Opfer erlitt eine etwa 10 cm lange Schnittverletzung und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Nach ambulanter Behandlung konnte der syrische Staatsangehörige das Krankenhaus wieder verlassen.

Eine Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter mit sechs Streifenwagen der Polizei hatte noch am Abend Erfolg: Nach einem Zeugenhinweis konnte der Tatverdächtige in einem abfahrbereiten Bus der Linie 186, unweit der S-Bahn-Station, gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Dabei hatte der Mann nach Angaben der Polizei bereits seine Kleidung gewechselt. Aufgrund der ausgewerteten Bilder einer Überwachungskamera am Tatort war eine Identifizierung dennoch schnell möglich.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem iranischen Staatsangehörigen noch einen Wert von 0,65 Promille, heißt es weiter. Gegen ihn wurde inzwischen ein Strafverfahren wegen Verdachts auf gefährliche Körperverletzung eingeleitet.

Die Polizei rückte mit sechs Streifenwagen am S-Bahnhof an. (Symbolbild)
Die Polizei rückte mit sechs Streifenwagen am S-Bahnhof an. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0