Mann besorgt sich Messer aus Küche des Flüchtlingsheims und sticht auf Mitbewohner ein

Konstanz - In einem Flüchtlingsheim im baden-württembergischen Konstanz hat ein Mann mit einem Küchenmesser auf seinen Mitbewohner eingestochen.

Nach einer Messer-Attacke in einem Flüchtlingsheim in Konstanz, wurde die Polizei alarmiert. (Symbolbild)
Nach einer Messer-Attacke in einem Flüchtlingsheim in Konstanz, wurde die Polizei alarmiert. (Symbolbild)  © Christoph Reichwein/dpa

Wie die Polizei erst am Donnerstag mitteilte, kam es bereits am Dienstagmittag zur Tat. Dabei geriet zunächst ein 29-Jähriger mit seinem gleichaltrigen Mitbewohner in Streit, ehe dieser eskalierte.

Der mutmaßliche Täter besorgte sich anschließend ein Messer aus der Küche und stach auf sein Opfer ein. Am Oberarm erlitt der 29-jährige Mann dadurch schwere Verletzungen.

Der Tatverdächtige flüchtete erst, kam allerdings später zurück zur Unterkunft, wo die Polizei bereits auf ihn wartete.

Sie nahmen ihn fest.

Der 29-jährige mutmaßliche Täter wurde festgenommen. (Symbolbild)
Der 29-jährige mutmaßliche Täter wurde festgenommen. (Symbolbild)  © dpa/Friso Gentsch

Titelfoto: Christoph Reichwein/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0