Mit Messer und Drogen in der Tasche quer durch Thüringen

Spritzen mit einer unbekannten Flüssigkeit haben die Beamten bei dem Mann gefunden. (Symbolbild)
Spritzen mit einer unbekannten Flüssigkeit haben die Beamten bei dem Mann gefunden. (Symbolbild)  © DPA

Leinefelde - Bundespolizisten kontrollierten am Dienstag einen 34-jährigen Deutschen in einer Regionalbahn. Und was sie bei dem Mann fanden, gehört nicht zum üblichen Reisegepäck.

Der Zug war auf dem Weg von Leinefelde nach Erfurt. Besonders unter die Lupe genommen hatten die Bundespolizisten den Mann, weil gegen ihn bereits wegen Drogedelikten ermittelt worden war.

Und bei der Durchsuchung seiner Tasche wurden sie auch fündig. Nicht nur gab es hier ein verbotenes Einhandmesser, sondern auch mehrere Spritzen, die teilweise mit einer Flüssigkeit aufgezogen waren.

Um was für Betäubungsmittel es sich dabei handelt, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Gegen den in Brüheim wohnenden Mann hat die Bundespolizei Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0