Messerattacke im RE4: Mann (19) von hinten in die Schulter gestochen

Düsseldorf – Dass die Lautstärke anderer Fahrgäste die Nerven strapazieren kann, ist jedem bekannt, der schon einmal mit der Bahn gereist ist. Nun führte ein Streit um zu laute Gespräche zur einer Messerattacke.

Die Kriminalpolizei untersucht den Zug und das Doppel-Gleis 4/5.
Die Kriminalpolizei untersucht den Zug und das Doppel-Gleis 4/5.  © Daniel Bothe

Ein Mann hat am Samstagabend in einem Regionalexpress der Linie 4 in Richtung Mönchengladbach auf einen Fahrgast eingestochen.

Mehrere Notrufe von Mitreisenden hatten die Beamten und Rettungswagen zum Tatort gerufen.

Wie die Polizei TAG24 bestätigte, ist der mutmaßliche Täter (31) durch Beamte der Bundespolizei gestellt worden.

Das Opfer (19) wurde von hinten in die Schulter gestochen und wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Aktuell sind sowohl Zug als auch Gleis gesperrt.

Mehrere Einsatzkräfte sind vor Ort.
Mehrere Einsatzkräfte sind vor Ort.  © Vincent Kempf

Titelfoto: Daniel Bothe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0