Asylbewerber gehen mit Messer aufeinander los

Einer der Männer wurde bei dem Streit schwer verletzt. (Symbolbild)
Einer der Männer wurde bei dem Streit schwer verletzt. (Symbolbild)  © 123RF

Hildburghausen - Bei einer Auseinandersetzung in einem Flüchtlingsheim in Hildburghausen sind drei Afghanen aufeinander los gegangen.

Drei Tatverdächtige seien vorläufig festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Meiningen am Sonntag. Sie seien am Sonntag vernommen worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte bei dem Streit am Samstagabend mindestens ein Mann zum Messer gegriffen. Ein anderer Mann wurde schwer, einer leicht verletzt. Beide kamen ins Krankenhaus. Lebensgefährlich verletzt sei niemand, hieß es.

Die genauen Umstände des Vorfalls waren nach Angaben der Staatsanwaltschaft zunächst unklar - auch die genaue Zahl der Tatbeteiligten werde noch ermittelt. Die Staatsanwalt prüfe, ob sie Haftbefehl beantrage. Dies solle am Montag entschieden werden, sagte der Sprecher.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0