Messerstecher läuft noch immer frei rum!

Auf diesem Lidl-Parkplatz kam es zu der hinterhältigen Attacke.
Auf diesem Lidl-Parkplatz kam es zu der hinterhältigen Attacke.

Von Eric Hofmann

Königsbrück - Noch immer ist der irre Messerstecher von Königsbrück nicht gefasst. Jetzt wendet sich die Polizei an die Öffentlichkeit, bittet um Hinweise zu dem Angreifer.

Heiko K.* (42) wird den 29. Februar so schnell nicht vergessen: Beim Einladen seiner Einkäufe ins Auto vor dem Lidl in der Weißbacher Straße hatte ein Mann ihm unvermittelt ein Messer in den Rücken gerammt.

Der Schwepnitzer hatte den Täter noch kurz feshalten können, war dann mit seinen Ford Galaxy noch die neun Kilometer nach Hause gefahren, bevor er die Polizei rief.

Jetzt hat die Polizei eine Beschreibung rausgegeben: Der Täter soll 35 bis 50 Jahre alt, kräftig gebaut und rund 1,75 Meter groß sein. Bei dem Angriff hatte er die Kapuze tief ins Gesicht gezogen und trug eine auffällig starke Brille. Außerdem hatte er einen Regenschirm dabei.

Wer Angaben zum Täter machen kann, soll sich bei der Polizei melden. Doch Sprecher Tobias Sprunk (28) warnt: „Bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr, informieren Sie nur schnell und präzise die Polizei!“ Telefon: 03581/468 100

Fotos: Thomas Türpe (1), imago (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0