Messerstecherei am Kölner Hauptbahnhof: Zwei Männer schwer verletzt

Köln – Infolge einer Auseinandersetzung zweier Gruppen am Samstagabend (29. Dezember) in der Nähe des Kölner Hauptbahnhofs sind zwei Männer (29) schwer verletzt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Am Samstagabend waren am Kölner Hauptbahnhof zwei Gruppen in Streit geraten.
Am Samstagabend waren am Kölner Hauptbahnhof zwei Gruppen in Streit geraten.  © DPA

Zeugen hatten die Polizei gegen 23.15 Uhr gerufen und von einer heftigen Schlägerei einer "größeren Männergruppe" berichtet. Einige Personen hätten versucht, Pfosten aus dem Boden zu reißen, es seien auch Flaschen und Steine geflogen.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, fanden sie zwei verletzte Afghanen (beide 29). Einer hatte eine Platzwunde am Kopf, der andere eine Stichverletzung am Bein und eine Schnittverletzung an der Hand.

Die Männer berichteten, sie seien zuvor in einen verbalen Streit mit flüchtig Bekannten geraten, der sich dann zu einer Schlägerei entwickelt habe. Zwei der Angreifer hätten sie mit Messer bzw. Flasche attackiert. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Da die Hintergründe der Auseinandersetzung noch unklar sind, sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Passanten hatten von "arabisch sprechenden Tatverdächtigen" gesprochen, die vom Breslauer Platz aus in alle Richtungen gelaufen seien. Wer der Polizei sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 0221-2290.

Die Polizei sucht nach Zeugen der Massenschlägerei (Symbolbild).
Die Polizei sucht nach Zeugen der Massenschlägerei (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0