Messerstecherei am Gendarmenmarkt: Lebensgefahr

Berlin - Bei einer Messerstecherei sind am späten Mittwochabend zwei Männer schwer verletzt worden.

Vor dem Schauspielhaus am Gendarmenmarkt kam es am Mittwochabend zu der Attacke.
Vor dem Schauspielhaus am Gendarmenmarkt kam es am Mittwochabend zu der Attacke.  © Morris Pudwell

Laut TAG24-Informationen soll es gegen 23.10 Uhr vor dem Schauspielhaus am Gendarmenmarkt in Mitte zu der Auseinandersetzung gekommen.

Wie die B.Z. berichtet soll einer der Männer, so schwer verletzt worden sein, dass Lebensgefahr besteht.

Wie es zu der Tat kam, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Update, 10.30 Uhr

Wie die Polizei berichtet, wurde ein 50-jähriger Mann durch einen Messerstich im Brustbereich lebensbedrohlich verletzt.

Zwei Gruppen sollen auf der Treppe vor dem Konzerthaus gesessen haben. Zwischen einem 47-Jährigen und einem Unbekannten soll sich ein Streit entwickelt haben. Der Mann zückte dabei ein Messer und verletzte den 47-Jährigen an der Hand. Als der 50-Jährige schlichten wollte, erhielt er laut Polizei einen Stich in die Brust. In einem Krankenhaus wurde er notoperiert. Lebensgefahr besteht nicht mehr.

Der Angreifer konnte mit seiner Gruppe flüchten.

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0