So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

TOP

Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

NEU

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

NEU

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
3.144

Panama Papers: Riesiges Datenleck belastet Sportler und Politiker

München - Spitzenpolitiker, Sportstars und Kriminelle sind nach Recherchen der "Süddeutsche Zeitung" und anderer Medien in Geschäfte mit Briefkastenfirmen in mehreren Steueroasen verwickelt.
Hunderte Journalisten aus fast 80 Ländern haben Finanzgeschäfte über Briefkastenfirmen auf Panama und in anderen Steueroasen recherchiert.
Hunderte Journalisten aus fast 80 Ländern haben Finanzgeschäfte über Briefkastenfirmen auf Panama und in anderen Steueroasen recherchiert.

Spitzenpolitiker, Sportstars und Kriminelle sind nach Recherchen der "Süddeutsche Zeitung" und anderer Medien in Geschäfte mit Briefkastenfirmen in mehreren Steueroasen verwickelt.

Ein enormes Datenleck habe die Geschäfte von 215 000 Briefkastenfirmen offengelegt, berichteten die Zeitung sowie die Tagesschau am Abend. NDR und WDR sind in einem Rechercheverbund mit der "Süddeutschen". Weltweit veröffentlichten zeitgleich viele Medien, darunter zum Beispiel "Le Monde", die Informationen. Der Enthüller des NSA-Skandals, Edward Snowden, sprach auf Twitter vom "größten Leck in der Geschichte des Daten-Journalismus".

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA bestätigte der Deutschen Presse-Agentur bereits am Abend interne Vorermittlungen gegen ihr eigenes Mitglied Juan Pedro Damiani aus Uruguay. "Ja, der Bericht ist richtig. Ich kann bestätigen, dass wir eine sogenannte Voruntersuchung in die Wege geleitet haben", sagte der Sprecher der ermittelnden Kammer der Ethikkommission, Roman Geiser. Weitere Details nannte er nicht.

Auch der Weltfussballer Messi taucht in den Papieren auf.
Auch der Weltfussballer Messi taucht in den Papieren auf.

Laut ARD umfassen die ausgewerteten Unterlagen "E-Mails, Urkunden, Kontoauszüge, Passkopien und weitere Dokumente zu rund 215.000 Offshore-Firmen. Zu den Profiteuren der Offshore-Dienste zählen zwölf Staatsoberhäupter und 128 weitere Politiker, aber auch internationale Finanzinstitute, darunter 15 deutsche Banken oder ihre Töchter. Die Recherchen der 'PanamaPapers' basieren auf einem Datenleck bei der panamaischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca", teilte die ARD mit.

Die Daten legen laut NDR die Offshore-Geschäfte von insgesamt 140 Politikern und hohen Amtsträgern aus aller Welt offen. Insgesamt fänden sich in den Unterlagen die Namen von zwölf amtierenden und ehemaligen Staats- und Regierungschefs.

In den Unterlagen tauchten aber auch Namen von Spionen, Drogenhändlern und anderen Kriminellen auf. Demnach nutzten unter anderem der ukrainische Präsident Poroschenko, der isländische Regierungschef und der König von Saudi-Arabien Briefkastenfirmen für ihre Geschäfte. In den Listen tauchen auch zahlreiche Prominente und Sportler auf, unter anderem der argentinische Fußballstar Messi.

Die heißteste Spur in den brisanten Papieren dürfte die zu einem Zirkel um Wladimir Putin sein. Das schließt die "Süddeutsche Zeitung" aus den vielen Geschäftsverbindungen von Sergej Roldugin zu Offshore-Firmen im amerikanischen Kleinstaat. Roldugin ist Cellist, bedeutender dürfte sein Draht zum russischen Präsidenten sein: Er ist Patenonkel von Putins Tochter Maria.

Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und der Sportwelt könnten durch die "PanamaPapers"  in Erklärungsnot kommen.
Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und der Sportwelt könnten durch die "PanamaPapers" in Erklärungsnot kommen.

"Generell gilt: Der Besitz einer solchen Offshore-Firma ist für sich nicht illegal", schreibt die "Süddeutsche". "Aber wer sich in den Panamapapers umsieht, stellt sehr schnell fest, dass es in der überwältigen Zahl der Fälle vor allem um eines geht: zu verschleiern, wem die Firma in Wahrheit gehört."

Die Daten belegten, wie die globale Offshore-Industrie im Verbund mit großen Banken, Anwaltskanzleien und Vermögensverwaltern, in aller Verschwiegenheit die Besitztümer von Politikern, Funktionären, Drogenschmugglern, aber auch von Milliardären, Prominenten oder Sport-Stars verwalte.

Igor Angelini, Chef der Finanzermittlungseinheit von Europol, erklärt dem Bericht zufolge, dass Briefkastenfirmen auch eine "wichtige Rolle bei Geldwäsche-Aktivitäten im großen Maßstab" spielen.

Gleiches gelte für Korruption: Offshore-Firmen würden besonders genutzt, "um die Bestechungsgelder weiterzuleiten". Ein Interaktive Übersicht der Politiker und der Daten gibt es hier.

Fotos: dpa

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

NEU

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

NEU

Beim Klauen erwischt: Mann schluckt MP3-Player und Ladekabel

NEU

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

NEU

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

NEU

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

1.176

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

737

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

2.152

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

2.965

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

3.256

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

248

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

1.836

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

1.447

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

2.786

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

2.818
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

3.856

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

6.854
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

2.209

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

857

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

4.064

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

496

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

1.602

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

6.750

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

1.238

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

16.928

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

30.764

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

10.355

Schulbus kracht gegen Lkw! Mehr als 15 tote Kinder befürchtet

3.372

SPD-Mann nennt AfD-Vorsitzenden Höcke "Nazi"

2.638

Bund zahlt bereits erste Hilfen für Berliner Terroropfer aus

2.465

Spontan-Heilung bei Hanka? "Nimmste eene, wolln'se alle!"

5.451

15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

1.614

Diese grausamen Tierquäler-Bilder schocken die ganze Welt

14.524

So sehr müssen Labormäuse für deutsches Bier leiden

2.027

Sarah Joelle und Micaela drehen heißes Lesben-Tape

11.359

Vier aus vier: Handballer bleiben bei WM unbesiegt!

873

Polizei entdeckt Pony im Kofferraum

8.476

Dynamo kämpft: Teilausschluss gegen Union soll abgewendet werden

7.746

Eltern sterben bei Horrorcrash - und hinterlassen sieben Waisen

28.056

Betrunkene rennt ins falsche Haus, beißt Studentin und stürzt die Treppe hinunter

3.805

Paar lässt sich für Liebesspiel in Disko einschließen und wird gefilmt

6.181

"Ich war immer sauer!" Papadopoulos rechnet mit RB Leipzig ab

8.564

Petry greift Höcke wegen Dresden-Rede an

6.415
Update