Einbruchsspuren: Polizei sieht nach und entdeckt zwei Leichen in Einfamilienhaus

TOP

SPD fällt erstmals seit Schulz-Nominierung in Umfrage zurück

TOP

Liebe statt Geld! Paar hat Sex in einer Bank

NEU

Mutter nicht im Haus: Zwillinge ertrinken in Waschmaschine

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.650
Anzeige
3.144

Panama Papers: Riesiges Datenleck belastet Sportler und Politiker

München - Spitzenpolitiker, Sportstars und Kriminelle sind nach Recherchen der "Süddeutsche Zeitung" und anderer Medien in Geschäfte mit Briefkastenfirmen in mehreren Steueroasen verwickelt.
Hunderte Journalisten aus fast 80 Ländern haben Finanzgeschäfte über Briefkastenfirmen auf Panama und in anderen Steueroasen recherchiert.
Hunderte Journalisten aus fast 80 Ländern haben Finanzgeschäfte über Briefkastenfirmen auf Panama und in anderen Steueroasen recherchiert.

Spitzenpolitiker, Sportstars und Kriminelle sind nach Recherchen der "Süddeutsche Zeitung" und anderer Medien in Geschäfte mit Briefkastenfirmen in mehreren Steueroasen verwickelt.

Ein enormes Datenleck habe die Geschäfte von 215 000 Briefkastenfirmen offengelegt, berichteten die Zeitung sowie die Tagesschau am Abend. NDR und WDR sind in einem Rechercheverbund mit der "Süddeutschen". Weltweit veröffentlichten zeitgleich viele Medien, darunter zum Beispiel "Le Monde", die Informationen. Der Enthüller des NSA-Skandals, Edward Snowden, sprach auf Twitter vom "größten Leck in der Geschichte des Daten-Journalismus".

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA bestätigte der Deutschen Presse-Agentur bereits am Abend interne Vorermittlungen gegen ihr eigenes Mitglied Juan Pedro Damiani aus Uruguay. "Ja, der Bericht ist richtig. Ich kann bestätigen, dass wir eine sogenannte Voruntersuchung in die Wege geleitet haben", sagte der Sprecher der ermittelnden Kammer der Ethikkommission, Roman Geiser. Weitere Details nannte er nicht.

Auch der Weltfussballer Messi taucht in den Papieren auf.
Auch der Weltfussballer Messi taucht in den Papieren auf.

Laut ARD umfassen die ausgewerteten Unterlagen "E-Mails, Urkunden, Kontoauszüge, Passkopien und weitere Dokumente zu rund 215.000 Offshore-Firmen. Zu den Profiteuren der Offshore-Dienste zählen zwölf Staatsoberhäupter und 128 weitere Politiker, aber auch internationale Finanzinstitute, darunter 15 deutsche Banken oder ihre Töchter. Die Recherchen der 'PanamaPapers' basieren auf einem Datenleck bei der panamaischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca", teilte die ARD mit.

Die Daten legen laut NDR die Offshore-Geschäfte von insgesamt 140 Politikern und hohen Amtsträgern aus aller Welt offen. Insgesamt fänden sich in den Unterlagen die Namen von zwölf amtierenden und ehemaligen Staats- und Regierungschefs.

In den Unterlagen tauchten aber auch Namen von Spionen, Drogenhändlern und anderen Kriminellen auf. Demnach nutzten unter anderem der ukrainische Präsident Poroschenko, der isländische Regierungschef und der König von Saudi-Arabien Briefkastenfirmen für ihre Geschäfte. In den Listen tauchen auch zahlreiche Prominente und Sportler auf, unter anderem der argentinische Fußballstar Messi.

Die heißteste Spur in den brisanten Papieren dürfte die zu einem Zirkel um Wladimir Putin sein. Das schließt die "Süddeutsche Zeitung" aus den vielen Geschäftsverbindungen von Sergej Roldugin zu Offshore-Firmen im amerikanischen Kleinstaat. Roldugin ist Cellist, bedeutender dürfte sein Draht zum russischen Präsidenten sein: Er ist Patenonkel von Putins Tochter Maria.

Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und der Sportwelt könnten durch die "PanamaPapers"  in Erklärungsnot kommen.
Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und der Sportwelt könnten durch die "PanamaPapers" in Erklärungsnot kommen.

"Generell gilt: Der Besitz einer solchen Offshore-Firma ist für sich nicht illegal", schreibt die "Süddeutsche". "Aber wer sich in den Panamapapers umsieht, stellt sehr schnell fest, dass es in der überwältigen Zahl der Fälle vor allem um eines geht: zu verschleiern, wem die Firma in Wahrheit gehört."

Die Daten belegten, wie die globale Offshore-Industrie im Verbund mit großen Banken, Anwaltskanzleien und Vermögensverwaltern, in aller Verschwiegenheit die Besitztümer von Politikern, Funktionären, Drogenschmugglern, aber auch von Milliardären, Prominenten oder Sport-Stars verwalte.

Igor Angelini, Chef der Finanzermittlungseinheit von Europol, erklärt dem Bericht zufolge, dass Briefkastenfirmen auch eine "wichtige Rolle bei Geldwäsche-Aktivitäten im großen Maßstab" spielen.

Gleiches gelte für Korruption: Offshore-Firmen würden besonders genutzt, "um die Bestechungsgelder weiterzuleiten". Ein Interaktive Übersicht der Politiker und der Daten gibt es hier.

Fotos: dpa

Anwältin kündigt Job, um als Prostituierte mehr Geld zu verdienen

NEU

So harsch reagierte die Polizei nach Heidelberger Todesfahrt

NEU

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

5.014
Anzeige

Acht Gegentore gegen Bayern! So lustig spotten Twitter-User über den HSV

NEU

RTL II sucht wieder die schönsten Molligen

587

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.190
Anzeige

Das ist die Schwester von Shirin David! Sie ist schlau, hübsch und lustig

2.171

Schmutzige Details! Das sagt die Ex von Jay Alvarrez über seinen Penis

6.802

Tausende Anwohner von geänderten BER-Flugrouten betroffen

2.033

Dieser GZSZ-Star kommt bald unter die Haube

4.369

Militär auf Philippinen greift Entführer deutscher Geisel an

6.309

Frau wird beim Überqueren der Straße vor Augen des Mannes überfahren

3.916

Auto rast in Karnevals-Umzug in Amerika: 28 Verletzte

2.378

Oma gibt Gas! Improvisierter Tatort mit Laien

853

Bombendrohung gegen türkisches Restaurant in Bielefeld!

3.215
Update

Krawalle und Demonstrationen gegen Front National

2.703

Zu betrunken für Fußball! Polizei nimmt Affe und Banane fest

3.080

Junge Polizistin soll bewaffneten Mann angeschossen haben

8.186
Update

Deckel drauf und helfen! Das kannst Du auch

6.581

So "stark" lästert Rocco über Xenia von Sachsen

5.152

So bringt Ihr Eure Liebste wirklich zum Orgasmus!

10.620

Mann rast in Heidelberg in Menschenmenge und flieht mit Messer

11.585

Eva Longoria schockt ihre Fans mit haarigem Geständnis

5.840

Mega-Stau nach Unfall! Sanitäter müssen zwei Kilometer laufen

9.326

Idiotisch und frivol! Präsidenten-Geburtstag kostet 2 Millionen

2.187

Wegen Amri weist Italien zwei Tunesier aus

1.526

Mann sucht München! Zug zieht Notbremse

5.456

Ermittlungen wegen zweier Leichen vor Mallorca

4.587

Diese junge Lotto-Millionärin bereut ihren Gewinn

11.488

Will ein Teil der AFD Frauke Petry stürzen?

4.552

Photoshop-Fail? Fans lästern über Selfie von Bachelor-Kattia

7.910

Müssen der BVB und die Bayern richtig blechen, wenn Schulz Kanzler wird?

4.685

Hertha- und Frankfurt-Fans liefern sich Massenschlägerei

8.825

Ungenutzte Asylheim-Plätze kosten 10.000 Euro am Tag

3.854

BMW kommt auf A46 ins Schleudern und tötet 22-jährigen Ersthelfer

7.503

Besitzer des Terror-Lasters droht die Pleite

12.770

Selfie-Verbot! Handys sollen zur Bundestagswahl draußen bleiben

1.334

SPD-Politiker Oppermann bezeichnet Höcke als Nazi

2.195

Kein Internet! 16-Jähriger rastet in Uromas Wohnung völlig aus

6.197

Was hat sich in diesem Haus abgespielt? Komplette Familie spurlos verschwunden

11.475

Skandal am Flughafen: DHL-Mitarbeiterin klaut Smartphones aus Luftfracht

9.110

Facebook löscht diesen freizügigen Post einer Trump-Protest-Aktion

5.482