Kind mit Down-Syndrom trifft auf Autisten: Was dann passiert, bricht Millionen Menschen das Herz

Mexiko - Ein Video bewegt die Welt: Allein 21 Millionen klickten es seit Ende November auf Facebook an, 6 Millionen auf Twitter, weitere Kanäle wie Reddit und Co. kamen noch dazu.

Die erste Kontaktaufnahme begann etwas holprig...
Die erste Kontaktaufnahme begann etwas holprig...  © Twitter/Screenshots/@_SJPeace_

Zu sehen ist in dem kurzen Clip, den eine Lehrerin in Mexiko filmte, die Kontaktaufnahme zwischen einem Kind mit Down-Syndrom und einem Jungen, der an Autismus leidet.

Was zunächst nach einem Eklat aussieht, wandelt sich binnen weniger Sekunden zu einer herzzerreißenden Szene. Etwas holprig versucht das Kind mit dem Down-Syndrom Kontakt zu dem anderen Schüler aufzunehmen.

Ziemlich ungeschickt winkt es mit seiner Hand vor dem Gesicht des Autisten hin und her. Der starrt verängstigt ins Nichts, ignoriert den anderen Jungen. Doch dann wechselt der seine Taktik und umarmt seinen Mitschüler einfach.

Der lässt sich das gefallen, bis erste Tränen kullern. Dann versucht das Kind mit dem Down-Syndrom seinen neuen Freund ein wenig aufzulockern, hebt dessen Arme hoch und schwenkt sie umher.

Pure Empathie

Schnell lockerte sich alles auf.
Schnell lockerte sich alles auf.  © Twitter/Screenshots/@_SJPeace_

Ein leichtes Lächeln scheint auf dem Gesicht des Schülers, der unter Autismus leidet, daraufhin aufzublitzen.

Millionen von Menschen konnten sich dieser Kontaktaufnahme nicht entziehen, schwärmten von der puren Empathie-Fähigkeit des kleinen Jungen mit dem Down-Syndrom.

Dieser Clip zeigt einmal mehr, wie wertvoll, die auch als Sonnenkinder bezeichneten Menschen mit Down-Syndrom, für eine Gesellschaft sein können.

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0